Nationalrat: U-Ausschuss zu Eurofightern abgelehnt

13. August 2003, 14:42
posten

Koalition weist Vorwürfe über unkorrekte Beschaffung zurück

Wien - Zum Abschluss der Sondersitzung des Nationalrats ist Dienstag Abend ein Antrag von SPÖ und Grünen auf Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zur Abfangjäger-Beschaffung abgelehnt worden. SP-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter und der Vorsitzende des Rechnungshof-Ausschusses Werner Kogler hatten in der Kurzdebatte davor neuerlich ihre Bedenken gegen den Eurofighter-Kauf dargebracht. Zusätzlich wurde kritisiert, dass der Rohbericht über den Beschaffungsvorgang von Verteidigungsminister Platter nur teilweise öffentlich gemacht wurde.

Die Koalition wies die Vorwürfe zurück. VP-Wehrsprecher Murauer verteidigte die Beschaffung als korrekt und sieht diese Einschätzung auch durch den Rechnunghof bestätigt. Der freiheitliche Abgeordnete Bösch betonte, dass noch kein Beschaffungsvorgang so eine akribisch genaue begleitende Kontrolle gehabt habe. (APA)

Share if you care.