Frequentis erhält 4,1 Mio-Euro-Auftrag in den USA

19. August 2003, 10:11
posten

Wiener Technologieunternehmen errichtet Kommunikationssystem für das Herzstück der US-Flugsicherung

Das Wiener Technologieunternehmen Frequentis hat in den USA einen 4,1 Mio-Euro-Auftrag an Land gezogen. Wie das Unternehmen am Dienstag in einer Aussendung mitteilte, hat die US-Tochter von der US-Flugsicherung Federal Aviation Administration (FAA) den Auftrag für ein neues Kommunikationssystem im "Air Traffic Control System Command Center" (ATCSCC) - dem Herz der amerikanischen Flugsicherung - erhalten.

"Gelungen"

"Jetzt ist uns der lang erwartete Einstieg am amerikanischen Markt gelungen", freut sich Frequentis-Geschäftsführer Hannes Bardach über das "bei weitem größte Projekt", das die Frequentis-Tochtergesellschaft mit Sitz in Rockville (Nähe Washington, D.C.) seit der Gründung im Mai 1999 erhalten habe. Die neue Anlage ermögliche den Anschluss von über 100 Arbeitsplätzen sowie eine umfassende Konferenzschaltung für mehr als 500 Teilnehmer. Im März 2004 soll der Betrieb aufgenommen werden.(APA)

Share if you care.