Tödliche Bar-Schlägerei heizt Streit um Touristen auf Rhodos an

13. August 2003, 11:26
3 Postings

Junge Brite starb

Eine Bar-Schlägerei mit tödlichem Ausgang hat einen Streit über die Alkoholexzesse britischer Touristen auf der griechischen Ferieninsel Rhodos angeheizt. Ein 17-jähriger Brite starb nach Polizeiangaben in der Nacht auf Dienstag nach einer Schlägerei mit sieben Landsleuten in einer Bar in Faliraki. Nach ersten Ermittlungen habe er eine Verletzung an der Kehle durch ein Messer oder einen abgeschlagenen Flaschenhals erlitten.

Die Polizei nahm sieben britische Urlauber im Alter von 22 bis 34 Jahren fest. Alle seien betrunken gewesen.

Scharen von betrunkenen Urlaubern

Rhodos zieht alljährlich zehntausende junge Briten an. Einwohner und örtliche Behörden beschweren sich immer wieder über Scharen von betrunkenen Urlaubern, die über die Insel herfallen. Im Juni vergangenen Jahres musste gar das Londoner Außenministerium seine Staatsbürger zur Ordnung rufen, nachdem elf britische Urlauber binnen einer Woche festgenommen worden waren. Der oberste Staatsanwalt von Rhodos bestellte für Mittwoch Vertreter der vier größten Reiseveranstalter ein, um "über die durch das Benehmen der Touristen ausgelösten Probleme" zu beraten, wie aus Justizkreisen verlautete. (APA)

Share if you care.