Zwölf mutmaßliche Fluchthelfer in China festgenommen

12. August 2003, 15:50
posten

Menschenschmuggel vorgeworfen

Schanghai - Die chinesische Polizei hat mindestens zwölf Menschen festgenommen, die Nordkoreanern bei der versuchten Flucht aus ihrem Heimatland geholfen haben sollen. Die chinesische und die japanische Regierung bestätigten am Dienstag die Festnahme eines Professors aus Osaka, dem Menschenschmuggel vorgeworfen wird.

Unter den Festgenommenen seien außerdem drei Südkoreaner und acht weitere Personen, sagte eine Sprecherin der Regierung in Schanghai, Jiao Yang. Die Gruppe habe geplant, Nordkoreanern bei der Flucht in eine japanische Schule zu helfen, erklärte Jiao weiter. Den Festgenommenen werde vorgeworfen, eine ausländische Schule angegriffen und die Sicherheit von Lehrern und Schülern gefährdet zu haben.(APA/AP)

Share if you care.