Türkische Armee führt Propaganda-Krieg im Internet

19. August 2003, 10:07
posten

Website des Generalstabs benutzt neuen Namen der PKK

Die türkische Armee führt im Internet einen Propaganda-Krieg gegen die Kurdenorganisation PKK. Hinter einer Website mit dem neuen Namen der Kurdengruppe, KADEK, stehe der türkische Generalstab, berichtete der türkische Nachrichtensender NTV am Dienstag. Auf der Website http://www.kadek.org sind unter dem Titel "Vergessene Fotos" hunderte Bilder von Massakern zu sehen, die nach Angaben der türkischen Behörden von der PKK verübt wurden. Propagandafotos von türkischen Soldaten im Kampf gegen die PKK wurden ebenfalls auf die Website gestellt.

Von 1984 bis 1999 gegen die türkische Armee gekämpft

Um die von der Türkei immer wieder beklagte Unterstützung für die PKK aus dem Ausland zu belegen, zeigt die Website unter anderem auch den griechisch-zyprischen Pass, den PKK-Chef Abdullah Öcalan auf seiner Flucht vor den türkischen Sicherheitsbehörden 1999 bei sich trug. Die PKK hatte von 1984 bis 1999 gegen die türkische Armee gekämpft; bei den Gefechten starben mehr als 30.000 Menschen. Im vergangenen Jahr gab sich die Kurdengruppe den neuen Namen KADEK. Das türkische Parlament beschloss vor zwei Wochen eine Teil-Amnestie für PKK-Mitglieder, die sich den Behörden stellen.(APA)

Share if you care.