Online-Wahlhilfe "wahlkabine.at" für Tiroler und Oberösterreich-Wahl

19. August 2003, 10:07
posten

Bei der vergangenen Nationalratswahl gabe es fast 450.000 Zugriffe

Wer in Tirol oder Oberösterreich keine Ahnung hat, bei welcher Partei er bei der Landtagswahl am 28. September sein Kreuzerl machen soll, kann im Internet Hilfe finden. Unter "http://wahlkabine.at" bieten das Wiener Institut für Neue Kulturtechnologien (Public Netbase) und das IFF-Politische Bildung Online-Wahlhilfe. Bei der Nationalratswahl 2002 kam wahlkabine.at 448.875 mal zum Einsatz - und war damit die erfolgreichste Online-Wahlhilfe, wie Public Netbase Dienstag in einer Aussendung betonte.

Themenbereiche

25 Fragen zu jeweils aktuellen Politik-Themen werden dem Benutzer gestellt. Seine Antworten werden ausgewertet und den kandidierenden Parteien (ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne und in Oberösterreich auch KPÖ) zugeordnet. In Balkendiagrammen wird der Grad der Übereinstimmung mit den Parteien dargestellt. Außerdem wird - kurz und bündig - auch über die Standpunkte der Parteien zu den betreffenden Gebieten informiert.

Thematisch

Für Tirol betreffen die Fragen z.B. Autobahn- und Tunnelbau, zentrale Müllverbrennungsanlage oder Tourismusförderung, für Oberösterreich Temelin, VOEST und den Neubau des Musiktheaters in Linz. In beiden Ländern werden auch Wahlalter, Direktdemokratie, Ausländer-Wahlrecht thematisiert.

Auswahl

Zusammengestellt wurden die Fragen von einem Redaktionsteam, dem Politikwissenschafter und Journalisten angehören. Auf welcher Quelle die dargestellten Standpunkte der Parteien beruhen, wird ebenso offen gelegt wie die angewandte Methodik. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.