Schausberger für Verlängerung von Ruzicka

12. August 2003, 12:41
2 Postings

Salzburgs Landeshauptmann will Festspiel-Intendanten weitere fünf Jahre halten

Wien/Salzburg - Salzburgs Landeshauptmann Franz Schausberger (V) würde sich von Festspiel-Intendant Peter Ruzicka "unbedingt wünschen, dass er weitere fünf Jahre anhängt, um sein Erfolgskonzept fortzuführen." Das sagt der Politiker in der morgigen Ausgabe der Info-Illustrierten "News". "In seiner stillen, nicht provokativen Art findet er Neues, ohne deshalb ein Programm zu bieten, das nicht auch aufregend sein kann. Er stellt nicht sich, sondern das Programm in den Vordergrund, und von einer Ära kann man erst nach zwei Amtsperioden sprechen."

Entscheidung fällt im Oktober 2004

Ruzicka, dessen Vertrag 2006 endet, meint dazu in dem Blatt: "Die Entscheidung fällt im Oktober 2004. Jetzt muss einmal das Mozart-Jahr geplant werden. Dann werden wir sehen, ob es hinter diesem Berg noch etwas gibt, das die Fortsetzung verlohnt." Aber: "So nett, wie es der Landeshauptmann dargestellt hat, ist das ein sehr schönes Signal für mich." Im übrigen werde "daran gearbeitet", dass Martin Kusej doch die geplante "Figaro"-Produktion mit Dirigent Nikolaus Harnoncourt erarbeitet. Kusej hatte nach seiner Berufung zum Schauspielchef der Festspiele gemeint, er wolle sich ausschließlich auf Sprechtheater konzentrieren. "Das Ganze könnte so gelöst werden, dass Herr Kusej die von ihm vorgesehene Schauspielproduktion schon zwei Monate vorher bei einem Koproduzenten bis zur Hauptprobenreife erarbeitet", so Ruzicka.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.