Die nächste Generation der Eisenbahn-Kommunikation

19. August 2003, 10:10
posten

Kapsch TrafficCom AG entwickelt mit COMNEON die zweite Generation von GSM-R Systemen

Die Kapsch TrafficCom AG gab in einer Pressemitteilung die neu geschlossene Zusammenarbeit mit COMNEON, einem Tochterunternehmen von Infineon Technologies bekannt. Die beiden Unternehmen starten mit der Entwicklung der zweiten Generation von GSM-R Systemen.

GSM-R

GSM-R ist heute als führender internationaler Standard in der Eisenbahn Kommunikation etabliert. Was GSM zur Zeit für die mobile Kommunikation darstellt, ist GSM-R für die Bahnkommunikation. GSM-R wurde entwickelt, um die komplexen Abläufe der internationalen Eisenbahn Kommunikation zu rationalisieren. GSM-R als integrierter, hoch qualitativer Kommunikationsstandard unterstützt die Interoperabilität, vereinfacht die Kommunikations-Abläufe im Bahnbetrieb und erhöht die Effizienz und Sicherheit der Eisenbahnen.

Von Anfang an maßgeblich an der Entwicklung beteiligt

Kapsch TrafficCom war von Beginn an federführend bei der Entwicklung von GSM-R Systemen. Im Jahre 2000 entwickelte das Unternehmen die weltweit erste typengeprüfte GSM-R Mobile Termination mit allen geforderten eisenbahnspezifischen Funktionalitäten. Dieses Produkt mit dem Namen Kapsch GSM-R MT (Mobile Termination) stellt das Interface zwischen einer durch GSM-R angebotenen bahnspezifischen Anwendung und der ortsfesten GSM-R Infrastruktur dar. Es ermöglicht Eisenbahnen volle Sprach- und Datenkommunikation. Das Herz des Systems ist eine spezielle GSM-R-Software, die von Kapsch entwickelt wurde. Diese Software basiert auf einer vielfach eingesetzten und langjährig erprobten GSM-Software für herkömmliche GSM-Geräte. Diese Standard Entwicklung wurde sowohl um bahnspezifische Funktionen wie Sammelruf (Voice Broadcast), Gruppenruf (Group Broadcast) und Prioritätssteuerung (eMLPP) als auch um bahnspezifische Applikationen wie funktionsbezogene Rufnummern erweitert.

Die zweite Generation

Mit der nun geschlossenen Kooperation mit COMNEON setzt Kapsch TrafficCom einen nächsten Schritt in der Eisenbahn-Kommunikation und beginnt mit der Entwicklung der zweiten Generation von GSM-R Systemen. Die weiterentwickelte Kapsch Mobile Termination setzt auf die COMNEON GSM/GPRS Software und auf das Infineon GSM/GPRS Chipset auf. Sowohl die Hardware Entwicklung, als auch die Plattform-Software Erweiterung um die GSM-R spezifischen Features für Eisenbahn Sprach- und Datendienste werden von Kapsch TrafficCom durchgeführt.

European Train Control System

Eine andere Kapsch Innovation ist die Kapsch EMS (EIRENE Mobile Station), eine neue GSM R Zugfunkanlage für Lokomotiven, bei der Kapsch TrafficCom die GSM-R Mobile Termination als „Herzmodul“ einsetzt. Die GSM-R Mobile Termination kann außerdem als „Stand alone Lösung“ auch für European Train Control System (ETCS) Anwendungen für die automatische Zugsteuerung eingesetzt werden. Gleichzeitig entwickelt Kapsch TrafficCom GSM-R 900/1800/1900 MHz Datenmodule im Miniformat für die Eisenbahn Kommunikation, sowie professionelle industrielle Anwendungen mit GSM(-R)/GPRS Daten- und Sprachfunktionalität.

Link

Kapsch

Share if you care.