Penisverlängerung "vollkommen überflüssige Operation"

14. August 2003, 18:23
2 Postings

Australischer Schönheitschirurg: Riskant und oft ohne Unterschied zwischen Vorher und Nachher

Sydney - Operationen zur Penisvergrößerung sind nach den Worten eines prominenten australischen Schönheitschirurgen medizinisch nutzlos und gefährlich. Bei der Penisvergrößerung handle es sich um eine "vollkommen überflüssige Operation", sagte der Vorsitzende der australischen Gesellschaft für plastische Chirurgie, Alfred Lewis, am Montag am Rande eines internationalen Chirurgenkongresses in Sydney.

Der Wunsch nach einem derartigen Eingriff offenbare beim Patienten seiner Ansicht nach "ernsthafte psychische Probleme". Laut Lewis gehen mit der Operation zudem zahlreiche Risiken einher, darunter Infektionen, Geschwulstbildung und ein Verlust von Penishaut. Die "häufigste Nebenwirkung" ist jedoch laut Lewis, dass nach dem Eingriff keinerlei Unterschied in der Penisgröße festzustellen ist. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Michelangelos David: Sinnbild männlicher Schönheit - auch ohne durch Länge einzuschüchtern

Share if you care.