Deutsches Bundesverdienstkreuz für Ivan Nagel

19. August 2003, 00:54
posten

Ehrung für den ehemaligen Schauspielchef der Salzburger Festspiele

Berlin - Der ehemalige Schauspielchef der Salzburger Festspiele, Ivan Nagel (72), erhält das deutsche Bundesverdienstkreuz. Der 1931 in Budapest geborene Nagel war in den 70er Jahren Intendant des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg und in den 80er Jahren Chef des Württembergischen Staatsschauspiels in Stuttgart. 1998 leitete er das Schauspiel bei den Salzburger Festspielen. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit will Nagel die Auszeichnung am Donnerstag im Berliner Rathaus übergeben.

Nagel habe schon früh in seinem Leben extreme Intoleranz erfahren, erklärte der Berliner Senat am Montag. Wegen seiner jüdischen Herkunft musste der gebürtige Ungar 1944 mit seiner Familie untertauchen, als Angehöriger des Bürgertums verwehrte ihm der kommunistische Staat das Studium. 1948 flüchtete Nagel in die Schweiz. Er studierte zunächst in Paris und ab 1954 bei Theodor W. Adorno in Frankfurt. Seine Lehrer Adorno und Carlo Schmid verhinderten seine Abschiebung als "unerwünschter Asylant".

Berlin sei Nagel auf besondere Weise verbunden, so der Senat. Unter anderem übernahm er 1989 die neu eingerichtete Professur für Ästhetik und Geschichte der darstellenden Künste an der Hochschule der Künste. 1990 verfasste er im Auftrag des Senats ein Gutachten über die Berliner Theater nach der Wiedervereinigung, das als Grundlage für die Neugestaltung der Theaterlandschaft diente. (APA/dpa)

Share if you care.