Rio startet Comeback mit neuer Produktserie

18. August 2003, 11:21
1 Posting

Sieben neue MP3-Player geplant - Erste Modelle noch im August

Der US-Konzern Rio startet sein Comeback mit einer neuen Produktserie von MP3-Playern. Dies berichtet die Los Angeles Times am Montag. Darüber hinaus versucht Rio sich von seinem zahlungsunfähigen Eigentümer Sonicblue zu lösen und somit seine finanzielle Lage zu verbessern. Der "Rio Karma" und der "Rio Nitrus" sind nur zwei der sieben neuen Produkte, die Ende August diesen Jahres noch auf den Markt kommen sollen.

Marktanteile zurückerobern

Der US-MP3-Hersteller will mit leichteren und handlicheren Designs sowie mit funktionaler Software den Markt zurückerobern. Vor Sonicblues finanziellem Abstieg verzeichnete Rio einen Marktanteil von 40 Prozent, der rapide auf 15 Prozent fiel.

Starke Konkurrenz für Apple

Der "Rio Karma" wird für 399 Dollar erhältlich sein und bedeutet mit einer Speicherkapazität von 20 GB eine starke Konkurrenz für das iPod von Apple. Der neue MP3-Player verfügt über einen USB-Anschluss sowie über einen Ethernet-Port, die für kabellose oder vernetzte Anschlüsse geeignet sind. Der "Rio Nitrus" integriert eine 1,5 GB Minikassette von Cornice, die auf einer 1-Zoll Festplatte Speicherplatz für 25 Stunden Musik bietet. Dieses Gerät soll in Zukunft für 299 Dollar erhältlich sein. Da MP3-Player, die auf Festplatten basieren, derzeit lediglich zehn bis 15 Prozent des MP3-Marktes ausmachen, sieht das Unternehmen sein Kerneinkommen noch immer in der Herstellung von Chip-MP3-Playern.

Gravierende Rückschläge

Rio hatte gravierende Rückschläge bei seinen MP3-Umsätzen hinnehmen müssen. Diese waren vor allem auf den finanziellen Abstieg seines bisherigen Eigentümers Sonicblue zurückzuführen. Sonicblue wurde im März 2003 aufgrund seiner Verluste vom US-Bankruptcy-Court unter Aufsicht gestellt. Darüber hinaus war das Unternehmen nicht mehr in der Lage seine Lieferanten zu bezahlen und konnte somit die Auslieferung der Rio MP3-Player nicht mehr übernehmen. Bei einer Auktion im April 2003 kaufte die D&M-Holding http://www.dm-holdings.com Rio für 18,2 Mio. Dollar und integrierte es als eigenständiges Unternehmen in seine "Digital Networks North America"-Niederlassungen. D&M habe bereits ein Arbeitsteam zum Aufbau von Rio bereitgestellt, so Hastings.(pte)

Share if you care.