Pentax bringt digitale Spiegelreflex heraus

28. August 2003, 10:26
posten

Launch in Österreich Ende September

Nachdem der Boom der Digitalkameras den traditionellen Fotoapparat im Bereich der Sucherkameras de facto verdrängen, wenden sich Hersteller zunehmend dem Bereich der Spiegelreflexkameras zu.

Launch in Österreich Ende September

Spiegelreflexkameras waren bisher weit gehend im für "Prosumer" (Halbprofis, ambitionierte Amateure) unerschwinglichen Preissegment angesiedelt, obwohl es bereits einzelne "billigere" Modelle gibt. Der japanische Kamerahersteller Pentax beginnt jetzt mit der Auslieferung seiner bereits im Frühjahr vorgestellten Pentax-"*ist D"-Kamera. Ende September soll das Gerät in Österreich gelauncht werden, teilte Pentax Europa dazu auf Anfrage des STANDARD mit.

Mit einem Preis von rund 2000 Euro konkurriert die neue Pentax-Kamera mit Angeboten von Canon (EOS 10D) und der im August auf den Markt kommenden Olympus E-1. Pentax bewirbt die *ist D als derzeit leichteste (510 Gramm) und kleinste Spiegelreflexkamera am Markt.

6,1-Megapixel-Sensor

Die Kamera verwendet einen 6,1-Megapixel-Sensor, die Wechseloptik ist zu anderen Pentax-Kameras kompatibel. Allerdings verändert sich dabei - wie auch bei anderen digitalen Spiegelreflexkameras - die effektive Brennweite, da der Bildsensor kleiner als der Film ist.

Pentax will mit der neuen Kamera bis 2005 einen Anteil von 20 Prozent des Markts für Spiegelreflexkameras erobern, erklärte Pentax-CEO Fumio Urano bei der Präsentation in Tokio am Freitag. Heuer sollen noch 360.000 Stück verkauft werden. Derzeit dominieren Canon und Nikon diesen Markt; in wenigen Wochen wird, wie berichtet, auch Olympus mit der Auslieferung seiner ersten Spiegelreflexkamera mit Wechseloptik beginnen. (spu)

Link

Pentax

  • Artikelbild
Share if you care.