Warten auf irakische Regierung

13. August 2003, 15:12
20 Postings

Irakischer Verwaltungsrat verschiebt Ernennung von Ministern

Bagdad/Kairo - Der irakische Verwaltungsrat hat die Ernennung von Ressortverantwortlichen verschoben. Ratspräsident Ibrahim al-Jafari sprach am Montag von einer Verzögerung um drei Wochen. Der Rat versucht seit seiner Ernennung im Juli, sich auf Besetzungen der irakischen Ministerien zu einigen. Für das Öl-, das Verteidigungs- und das Innenministerium behält sich die Besatzungsmacht die Entscheidung vor.

Vertreter arabischer Staaten machten unterdessen erneut deutlich, dass sie den von den USA eingesetzten Verwaltungsrat weiter nicht als legitime Regierung anerkennen. Man sei aber bereit, mit den Mitgliedern des Gremiums umzugehen wie mit den übrigen irakischen Politikern, sagte der ägyptische Außenminister Ahmed Maher am Montag in Kairo nach einer Unterredung mit seinen Kollegen aus Syrien und Saudi-Arabien.

Die USA drängen nach Informationen aus diplomatischen Kreisen noch in dieser Woche im UNO-Sicherheitsrat auf die Abstimmung über eine Irakresolution, durch die die im Irak tätige UNO-Beistandsmission ein formelles Mandat und der eingesetzte irakische Regierungsrat Unterstützung erhalten sollen. Wie es am Mittwoch in New York hieß, haben die USA unter den ständigen Sicherheitsratsmitgliedern bereits einen Resolutionsentwurf in Umlauf gebracht. (AP, Reuters/DER STANDARD, Printausgabe, 13.8.2003)

Share if you care.