Sun + SuSE = Mad Hatter

19. August 2003, 13:10
8 Postings

Desktop Linux wird im September offiziell vorgestellt - Sun kratzt weiter am Windows-Monopol

Sun gab auf der LinuxWorld in San Fransisco eine Vorschau auf Mad Hatter - Suns Desktop-Linux, das auf SuSE Linux basieren wird.

Die Distribution soll mit StarOffice, Gnome, Evolution sowie Gaim Instant Messaging bestückt werden.

Wird im September offiziell vorgestellt

Mad Hatter ((benannt nach dem verrückten Hutmacher aus Alice in Wonderland) wird auf der SunNetwork Conference im September offiziell vorgestellt.

Sun kündigt auf der LinuxWorld ebenfalls die nächste Version seiner Bürosuite StarOffice an. StarOffice ist eine Schlüsselkomponente von Projekt Mad Hatter und basiert auf dem Open Source-Code von OpenOffice.org.

Sun kratzt weiter am Windows-Monopol

Sun will damit die zunehmende Nachfrage nach Linux, das in erster Linie im Serverbereich eingesetzt wird, auf den Desktop ausweiten. Zwischen Sun und Microsoft gibt es eine langjährige Rivalität, in derer Mittelpunkt der Kampf um Internetdienste steht: Java ist die von Sun angebotene Programmsprache für Internetanwendungen, während Microsoft seinen .Net-Standard propagiert. Die Integration von Java in Windows stand auch im Mittelpunkt eines langjährigen Prozesses zwischen Microsoft und Sun, dass dem Softwarekonzern Verletzung seiner Urheberrechte vorwarf.

Die Kombinationa von Java und Linux soll neue Märkte für Network-Computing - Endgeräte, die ständig online sind - erschließen, sagte Jonathan Schwartz, Softwarechef von Sun. (spu/red)

Share if you care.