Raubüberfall in Wettbüro und Kaffeehaus

12. August 2003, 10:58
posten

59-Jährige Kellnerin wurde gewürgt, 40-Jährige mit Messern und Faustfeuerwaffe bedroht

Wien - Zwei Wiener Kellnerinnen sind am Wochenende Opfer von Raubüberfällen geworden. Die 59-jährige Julischka K. wurde von einem vorerst unbekannten Mann an ihrem Arbeitsplatz, ein Kaffeehaus in der Taborstraße in der Leopoldstadt, gewürgt. Als die Frau schließlich doch um Hilfe rufen konnte, flüchtete der Täter aber ohne die zuvor geforderte Kellnerbrieftasche.

Am vergangenen Samstag hatten zwei Männer die 40-jährige Vezna S., Kellnerin in einem Wettbüro in der Simmeriner Hauptstraße, mit Messern und einer Faustfeuerwaffe bedroht, teilte die Polizei-Pressestelle am Montag mit. Die Täter entkamen mit Bargeld. Sie wurden als 30 bis 40 Jahre alt und 1,85 bis 1,90 Meter groß beschrieben. Beide sollen schwarze Anzüge getragen haben, einer dazu ein schwarzes, einer ein rotes Hemd. (APA)

Share if you care.