Forscher arbeiten am Web-Reisetraum

18. August 2003, 10:18
posten

Tiscover mit Hotelauktion und Sprachsuche

Für die österreichische Urlaub-Internetplattform Tiscover werden derzeit neue Services entwickelt. In Vorbereitung ist etwa die "Hotelauktion - my travel dream" vom Linzer Universitätsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung (FAW). Laut Roland Wagner, Vorstand des im Softwarepark Hagenberg ansässigen Instituts, kann man via Suchmaske die Kriterien festlegen, die gewünscht werden: welches Zimmer, Lage, Nichtraucher zum Beispiel, natürlich Preiswünsche. Dann schickt man seine Anfrage los, sie wird potenziell infrage kommenden Hotelbesitzern übermittelt. Die haben die Möglichkeit, ein passendes Angebot zu erstellen. Das günstigste wird vom Kunden den Zuschlag bekommen, so die Idee.

Wagner hat so einem Auktionssystem selber schon günstige Zimmer gebucht. Anbieter könnten das System für die weniger ausgelastete Nebensaison nutzen und unter dem Regulärpreis anbieten, meint er. Die Einführung bei Tiscover bedürfe allerdings noch einiger Überzeugungsarbeit bei den Hoteliers.

Die Services der Urlaubsplattform sollen auch einmal einfach per Sprache abgefragt werden können, meint Markus Gratzer von EC 3. Das Wiener Kompetenzzentrum, ebenfalls Forschungspartner von Tiscover, arbeitet an dieser neuen Form der Informationssuche. So wird beim Prototyp derzeit noch "Ich will ein Hotelzimmer in Imst, Nähe zum Skilift, Sauna" als formloser Text ins System geschrieben. Immerhin: Statt wie bisher die Urlaubswünsche mit Schlagworten über die Suchmaske zu definieren, sei es nun möglich, in einfacher Sprache die Wünsche zu deponieren. Automatisch übernimmt das System diesen Satz, sucht in der Datenbank das passende Angebot aus.

Wachsender Markt

Tiscover ist laut Österreichischer Webanalyse (ÖWA) eine der meist besuchten Sites des Landes und wurde so zu einem wichtigen Faktor am Reisemarkt. Der Umsatz bei den Partnerhotels hat sich in den vergangenen vier Jahren von 11,5 auf 383 Millionen Euro gesteigert. Auch international wächst der Markt für Onlinereisebuchungen in vergleichbaren Höhen. (aw/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 11. 8. 2003)

Share if you care.