Zweite One-Verlustbeteiligung vollständig gezeichnet

3. Jänner 2000, 12:27

500 Mill. S bei privaten Anlegern platziert

Wien - Die vom dritten Mobilfunkbetreiber One aufgelegte zweite Tranche der Atypisch Stillen Beteiligung mit einem Volumen von 500 Mill. S (36,3 Mill. Euro) ist von privaten Anlegern vollständig gezeichnet worden. Bereits vor Ablauf der am 15. November gestarteten Zeichnungsfrist am 23. Dezember sei das gesamte Volumen erfolgreich platziert worden, teilte One heute, Montag, mit.

Aufgrund der guten Geschäftsentwicklung sei mit einer raschen Zeichnung zu rechnen gewesen, kommentierte One-Finanzchef Eduard Zehetner die Zeichnung. Damit sei eine Neuauflage der ersten Tranche mit ebenfalls 500 Mill. S gelungen. Die Emission des Beteiligungsangebotes wurde von der CA-Tochter M.A.I.L. Finanzberatung, der Constantia Privatbank und der Erste Bank-Tochter Immorent AG durchgeführt. Die Anleger können laut One mit einer Rendite nach Steuern von bis zu 17 Prozent rechnen.

One erwirtschaftete 1999 zwei Mrd. S Umsatz und betreut derzeit 500.000 Kunden. Bisher wurden 15 Mrd. S investiert, weitere 3 Mill. S sollen 2000 vorwiegend in den Netzausbau fließen. (APA)

Share if you care.