"Terminator 4" auch ohne "Arnie"

13. August 2003, 19:37
7 Postings

Produzenten machen Vorsetzung des Kassenschlagers nicht von Schwarzeneggers Polit-Karriere abhängig

Berlin - Der vierte Terminator-Film wird möglicherweise ohne den Hauptdarsteller Arnold Schwarzenegger gedreht, der als Gouverneur von Kalifornien kandidiert. "Wenn wir eine gute Geschichte finden, wird es einen vierten Teil von Terminator geben - mit oder ohne Arnold", sagte Moritz Bormann, Vorstandsvorsitzender der Internationalmedia AG, die Terminator 3 finanziert und produziert hat, der Welt am Sonntag.

Er habe mit Schwarzenegger schon während der Produktion von Terminator 3 über dessen politische Karriere gesprochen, sagte Bormann weiter. "Von daher haben wir uns Alternativen überlegt." Es könnte im vierten Teil etwa einen neuen Gegenspieler zur Terminatrix geben. Oder Schwarzenegger tauche in Vor- und Rückblenden auf.

Bormann erklärte, es wäre möglich, Szenen mit dem Schauspieler, die schon gedreht, aber in Terminator 3 noch nicht benutzt worden sind, für einen vierten Teil zu verwenden. "Das haben wir uns vertraglich zugesichert", sagte der Produzent. Fest stehe, dass Schwarzeneggers Rolle in Teil vier kleiner ausfiele, wenn er tatsächlich zum Gouverneur gewählt werde. Bormann schloss aber auch nicht aus, dass Schwarzenegger noch einmal vor die Kameras tritt: "Wenn Arnold Lust hat, vielleicht dreht er auch als Gouverneur noch mal eine Woche mit uns." (APA, DER STANDARD, Printausgabe vom 11.8.2003)

Share if you care.