Frankreich: 150.000 Globalisierungskritiker versammelt

12. August 2003, 22:17
posten

Bauernführer Bove ruft zur Mobilisierung gegen WTO auf - "Gipfel in Cancun muss scheitern"

Millau - Der bekannte französische Bauernführer und Globalisierungsgegner Jose Bove hat zur breiten Mobilisierung gegen den Gipfel der Welthandelsorganisation (WTO) in dem mexikanischen Badeort Cancun aufgerufen. "Dieser Gipfel (vom 10. bis 14. September) muss scheitern, und die beteiligten 146 Regierungen müssen unter die Kontrolle der Bürger, damit sie in Cancun nichts unterschreiben", forderte Bove am Sonntag zum Abschluss eines Treffens von mehr als 150.000 Globalisierungsgegnern auf der südfranzösischen Larzac-Ebene. Gleichzeitig verlangte Bove eine "Generalmobilmachung" gegen gentechnisch veränderte Nahrung.

"Wir müssen vom 6. September an auf die Straße für Aktionen gegen die WTO und gegen die multinationalen Konzerne", sagte Bove vor mehreren tausend Anhängern. Erneut rief er den französischen Premierminister Jean-Pierre Raffarin zu einer Debatte über die WTO-Politik vor dem Gipfel in Mexiko auf. Die Globalisierungsgegner wollen weitere Handelsliberalisierungen verhindern. (APA/dpa)

  • Bauernführer und Globalisierungsgegner Jose Bove ruft zur breiten Mobilisierung gegen den Gipfel der Welthandelsorganisation (WTO) im mexikanischen Cancun auf.
    foto: epa/tschaen

    Bauernführer und Globalisierungsgegner Jose Bove ruft zur breiten Mobilisierung gegen den Gipfel der Welthandelsorganisation (WTO) im mexikanischen Cancun auf.

Share if you care.