Fußball: Premier-League-Rechte an Sky und BBC

14. August 2003, 11:09
posten

Für 1,6 Milliarden Euro

London - Der Satellitensender Sky Sports hat sich zusammen mit der BBC für rund 1,6 Milliarden Euro die Übertragungsrechte an den Spielen der englischen Premier League für drei Jahre gesichert. Der Vertrag gilt ab der Saison 2004/2005. Sky Sports, das zum Imperium des australischen Medien-Moguls Rupert Murdoch gehört, erwarb die Exklusivrechte an vier Paketen von Spielen, welche der Sender live übertragen darf. Die BBC zahlt 150 Millionen Euro für die Zweitverwertungsrechte mit den Höhepunkten und Toren aller Samstagsspiele. Der bisherige Vertrag, den die Premier League mit Sky Sports und ITV (Zweitverwertungsrechte) abgeschlossen hatte, läuft zum Ende der Saison 2003/2004 aus. (APA/Reuters/dpa)
Share if you care.