Autogrill verkauft deutsche Raststätten

14. August 2003, 16:39
posten

Italienische Gastrogruppe ist weiterhin an Expansion in Österreich interessiert

Europas marktführende Autobahnrestaurantkette Autogrill hat ihre vier deutschen Wienerwald-Restaurants an Tank & Rast zu einem symbolischen Preis von 500.000 Euro abgegeben. Grund für den Ausstieg seien die Schwierigkeiten gewesen, am deutschen Markt weiter zu expandieren. In Österreich will das Unternehmen jedoch seine Position stärken, "wenn sich Gelegenheiten bieten". Dies bestätigte ein Unternehmenssprecher dem STANDARD. Zur Zeit hat Autogrill vierzehn Raststätten in Österreich - die ehemaligen Wienerwald-Häuser, die heute unter der Marke Tourast geführt werden.

Das von der Benetton Familienholding Edizione Holding kontrollierte Unternehmen konnte im ersten Halbjahr 2003 den Gewinn vor Steuern um zwei Drittel auf 24 Mio. Euro erhöhen. "Die positive Entwicklung ist umso beachtlicher, da das internationale Umfeld im ersten Halbjahr durch den Irak-Krieg, Sars und die allgemeine Konjunkturschwäche negativ beeinflusst wurde", sagte Autogrill-Präsident Gilberto Benetton zum Halbjahr.

Verbesserung der Ertragslage

Für das zweite Semester rechnet die Unternehmensführung mit einer weiteren Verbesserung der Ertragslage. "Die Rentabilität der europäischen Gaststätten gleicht sich jener der US-Betriebe an", erklärte der seit Frühjahr 2003 amtierende CEO Gianmario Tondato Da Ruos den gegenwärtigen Trend. Der Anteil des Ebitda am Gesamtumsatz (1. Halbjahr 2003: 11,5 Prozent) soll die geplante 13 Prozent überschreiten. Der Gewinn pro Aktie soll 0,60 Euro (nach 0,44) erreichen.

Die Autogrill-Aktienkurse konnten seit Wochenbeginn um über fünf Prozent auf 9,95 Euro zulegen. Grund für den kräftigen Kursanstieg waren nicht nur die über den Analystenerwartungen gelegenen Halbjahresergebnisse, sondern auch der zu Wochenbeginn erfolgte Einstieg in den italienischen Blue Chips Index Mibtel 30. Über die Hälfte des Autogrill-Umsatzes von insgesamt 1,4 Mrd. Euro im ersten Halbjahr 2003 werden in den Vereinigten Staaten erwirtschaftet.

Auch der seit Monaten schwelende Streit über eine mögliche Wettbewerbsverletzung bei der Übernahme der italienischen Raststättenkette Ristop sei geschlichtet. (Thesy Kness-Bastaroli aus Mailand, Der Standard, Printausgabe, 19.08.2003)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.