Wiener Tierschutzhaus mit Rekord an Hundevergaben

30. Dezember 2013, 15:52
24 Postings

Laut Petrovic zeigen Kontrollen der Behörde gegen illegalen Handel Wirkung

Wien - An den Feiertagen herrscht im Wiener Tierschutzhaus oft Hochbetrieb - was auch diesmal wieder der Fall ist. Allerdings werden Tiere heuer eher abgeholt und nicht abgegeben. "Wir verzeichnen einen Rekord bei den Hundevergaben", freute sich die Präsidentin des Wiener Tierschutzvereins, Madeleine Petrovic, am Montag.

Laut Petrovic dürfte dies an den verstärkten Kontrollen der Behörde liegen, die verstärkt gegen illegalen Welpenhandel vorgeht. Zuletzt hätten an einem einzigen Tag sogar 14 Hunde ein neues Zuhause gefunden. Insgesamt habe man vor bzw. an den Feiertagen mehr Tiere vergeben als von Privaten abgegeben wurden.

Petrovic forderte trotzdem weitere Maßnahmen gegen den Handel mit Haustieren. Vor allem die Abgabe via Internetplattformen ist der Vereinspräsidentin ein Dorn im Auge. Hier sei eine "rigorose Einschränkung" nötig. Sie forderte die jeweiligen Portalbetreiber auf, freiwillig auf solche Inserate zu verzichten. (APA, 30.12.2013)

  • Viele Hunde im Wiener Tierheim hatten während der Feiertage Grund für ein Freudentänzchen.
    foto: apa/karl-josef hildenbrand

    Viele Hunde im Wiener Tierheim hatten während der Feiertage Grund für ein Freudentänzchen.

Share if you care.