Schiele-Mappe im Weinviertel entdeckt: Kein Zweifel an Echtheit

11. März 2014, 14:01
22 Postings

Expertin Jane Kallir prüfte Werke

Mistelbach - Ein Angestellter hat beim Durchwühlen der Verlassenschaft seines Vaters im September 2013 auf einem Dachboden im Weinviertler Bezirk Mistelbach eine Egon-Schiele-Mappe gefunden. Laut einem Bericht der Tageszeitung "Heute" hat die New Yorker Galeristin Jane Kallir kurz vor Weihnachten einige Werke geprüft und deren Echtheit bestätigt.

Kallir gilt als eine der weltweit wichtigsten Expertinnen zu Egon Schiele. "Ein Vermittler brachte mich mit ihr zusammen", erzählte der Niederösterreicher laut "Heute". Der Wert der von ihm entdeckten Zeichnungen soll demnächst geschätzt werden. (APA, 30.12.2013)

Share if you care.