Kurz lobte Gesamtschule

29. Dezember 2013, 17:39
72 Postings

Auf Twitter verlinkte Sebastian Kurz, damals noch Staatssekretär für Integration, einen Bericht über die Abraham-Moss-Schule in Manchester

Es ist ein Projekt, das zum Credo "fordern und fördern" passt: Auf Twitter verlinkte Sebastian Kurz, damals noch Staatssekretär für Integration, einen Bericht der Presse über die Abraham-Moss-Schule in Manchester. Das dort etablierte Modell der Sprachförderung, schrieb der ÖVP-Politiker, wäre auch für Zuwandererkinder in Österreich eine "große Chance".

Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch, hat dieses Lob gefreut - weil es all dem widerspreche, was Kurz und seine Partei bisher propagierten. Die Abraham-Moss-Schule ist nämlich nicht nur eine Gesamtschule, sondern integriert auch Kinder, die so gut wie kein Englisch sprechen, in den Normalunterricht, statt sie in separate Vorschulklassen zu stecken. Ob er nun Worte und Taten einander anpasst, kann Kurz auch als Außenminister beweisen: Die Integrationsagenden blieben ihm erhalten. (red, DER STANDARD, 30.12.2013)

Share if you care.