"Tatortreiniger" Bjarne Mädel wünscht sich mehr Unterstützung vom NDR

29. Dezember 2013, 17:12
3 Postings

Neben einem fixen Sendeplatz würde auch ein größeres Budget helfen

Der Schauspieler Bjarne Mädel hätte vom NDR gern mehr Unterstützung für die preisgekrönte Comedy-Reihe "Der Tatortreiniger". Das sagt der 45-Jährige im Interview mit dem "Spiegel". "Ich würde mir wünschen, dass der NDR sagt: Was braucht ihr, wie können wir euch helfen, die Qualität zu halten?", sagt Mädel, "auf jeden Fall würde ein größeres Budget helfen. Dann wären wir nicht gezwungen, alles in einem Raum zu drehen. Und wir könnten uns mehr Zeit lassen. Wir sind schon ziemlich gehetzt. Pro Folge haben wir vier Drehtage, also zwölf Tage für 90 Minuten Film. Das ist Wahnsinn."

Mädel wünscht sich auch einen fixen Sendeplatz. "Wir hoffen immer noch auf einen festen Sendeplatz. Damit die Zuschauer wissen: Immer dienstags kommt der 'Tatortreiniger' und das über ein paar Wochen hinweg. Stattdessen strahlt der NDR im Januar 2014 an drei Tagen hintereinander drei neue Folgen aus – und die nächsten drei, die wir gerade gedreht haben, meines Wissens im Januar 2015. Wenn ich Programmplaner wäre, würde ich doch sagen: 'Wir zeigen das so schnell wie möglich!'". (red, derStandard.at, 29.12.2013)

  • Bjarne Mädel in "Der Tatortreiniger".
    foto: ndr

    Bjarne Mädel in "Der Tatortreiniger".

Share if you care.