TV-Programm für Montag, 30. Dezember

29. Dezember 2013, 16:43
posten

Ferne Welten, Herzausreißer - Neues vom Wienerlied, Die rote Herberge, Angst über der Stadt, Die Liebenden von Pont-Neuf, Die Augen der Laura Mars

5.35 THEMENTAG
Ferne Welten 3sat widmet den vorletzten Tag des Jahres jenen Räumen, die vielen als Zufluchtsorte gelten: Toskana, Asien, China, Panamerika, Sansibar, Mauritius, Madagaskar, San Tomé, Kapverden, Portugal, Island, Argentinien. Bis 5.25, 3sat

20.15 DOKUMENTATION
Herzausreisser - Neues vom Wienerlied Karin Berger erforscht unter zeitgenössischen Interpretinnen und Interpreten das Wienerlied.Karl Hodina, Roland Neuwirth & Extremschrammeln, Kollegium Kalksburg, Walther Soyka, Die Strottern. Bis 21.45, ORF 3

20.15 EINKEHR
Die rote Herberge (F 1951, Claude Autant-Lara) 1833, in den Bergen Ardâche in Südfrankreich. Die Reisenden einer Kutsche suchen Zuflucht in einer Herberge. Wie der mitreisende Mönch von der Herbergsmutter erfährt, werden in dieser "blutigen Herberge" die Reisenden stets umgebracht. Autant-Laras Film ist eine sardonische Farce, in der mit Voltairescher Respektlosigkeit mit dem Makabren gespielt wird. Großartig: Fernandel als Mönch. Bis 21.55, Arte

20.30 GESPRÄCH
Philosophie im Gespräch: Heide Göttner-Abendroth. Irmgard Klammer befragt die ie Philosophin sowie Kultur- und Gesellschaftsforscherin. Ihre These: Würde die Geld-Ökonomie abgeschafft, könnte die Wirtschaft trotzdem funktionieren. Denn im Grunde ist diese auf der Schenk-Ökonomie aufgebau. Bis 21.30, Okto

21.45 DOKUMENTATION
Georg Kreisler gibt es gar nicht Er war einer der wenigen, der trotz seiner schrecklichen Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg wieder zurück nach Wien kam. Der Film strebt aber nicht nur die Würdigung eines großen Künstlers an, sondern forscht, was Kreislers berühmte Lieder mit dem Leben von heute zu tun haben. Bis 22.40, ORF 3

23.25 GESPRÄCH
Wiener Vorlesungen: Ware Mensch Im Gespräch mit Hubert Christian Ehalt zeigt Marlene Streeruwitz, wie der Mensch heutzutage immer mehr vom Markt vereinnahmt und letztlich selbst zur Ware wird. Bis 0.25, ORF 3

23.45 EMOTION
Die Liebenden von Pont-Neuf (Les amants du Pont-Neuf, F 1991. Léos Carax) Vom begabtesten und wildesten der jungen Franzosen der Achtziger- und frühen Neunzigerjahre, Léos Carax, in Szene gesetzt, geht das Leinwandabenteuer von Alex (Denis Lavant), dem schwerfälligen Akrobaten, und Michèle, der erblindenden Malerin (Juliette Binoche), über den Rahmen einer bloßen Amour fou hinaus: ein in jeder Hinsicht maßloses, elegantes Ideenfeuerwerk. Pflicht, mindestens ein Mal. Bis 1.50, Servus TV

23.25 DOKUMENTARFILM
Gedanken - ZÜGE In seinem audiovisuellen Essay über ganz unterschiedliche Metro-Systeme auf der Welt taucht Filmemacher Timo Novotny tief in die architektonischen Eigenheiten der Untergrund-Welten ein. Spielerisch verknüpft er Geschichten, die aus kulturellen Ballungsorten mit hoher Bevölkerungsdichte stammen, lässt die unterschiedlichsten Assoziationen wachsen und Gefühle laut werden. U-Bahn-Systeme sind extrem anfällig. Sie sind vergleichbar einem Netzwerk von Nerven. Bis 0.55, Arte

23.30 FLOTT
Angst über der Stadt (Peur sur la ville, F/I 1974. Henri Verneuil) Jean-Paul Belmondo jagt entgegen französischer Polizisten-Tradition einen Frauenmörder quer über die Dächer von Paris, Henri Verneuil choreografiert den Star in rasanter Großstadt-Action. Bis 1.25, BR

1.40 SCHNAPPSCHUSS
Die Augen der Laura Mars
(The Eyes of Laura Mars, USA 1977, Irvin Kershner) Parapsychologischer Thriller mit Faye Dunaway: Als Modefotografinsieht sie Morde aus der Zukunft. Thrillig, inklusive eines sirenenhaften Titelsongs von Barbara Streisand. Bis 3.15, ORF 2

0.30 MAGAZIN
10 vor 11: Katastrophen in der Antike Der Historiker Holger Sonnabend über Tsunamis, Brände, Geldentwertung und politische Tote vor 2000 Jahren. Bis 0.55, RTL (Doris Priesching, DER STANDARD, 30.12.2013)

 

Share if you care.