VSV gewinnt Kärntner Derby

28. Dezember 2013, 22:06
21 Postings

Linz hält Siegesserie gegen Graz - Capitals unterliegen in Fehervar

Wien - Zwei Tage nach der 2:3-Niederlage in Klagenfurt hat der VSV die Derby-Revanche gegen den KAC gewonnen. Die Villacher setzten sich am Samstag zu Hause gegen den regierenden Meister mit 3:0 durch. Der KAC hat dadurch nur noch theoretische Chancen, das obere Play-off der besten sechs Teams in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) zu erreichen. Die Black Wings Linz setzten sich gegen die Graz 99ers mit 4:3 nach Verlängerung durch. Die Vienna Capitals mussten sich in Fehervar mit 3:5 geschlagen geben. Innsbruck besiegte Znojmo mit 3:1. Red Bull Salzburg

Frühe VSV-Führung

Der VSV hat den KAC wohl endgültig in die am 17. Jänner beginnende Qualifikationsrunde gestoßen. Der Titelverteidiger aus Klagenfurt hat vor den ausstehenden sieben Spielen acht Zähler Rückstand auf Rang sechs. Für Unfrieden vor dem 303. Kärntner Derby hatte eine Anzeige des KAC nach dem Sieg am Donnerstag gegen McBride geführt, der gesperrt fehlte. Die Klagenfurter mussten ihrerseits auf Kapitän Koch verzichten, der wegen einer Ellbogenverletzung (Schleimbeutel wurde entfernt) rund zwei Wochen fehlen wird.

Der VSV ging bereits nach 95 Sekunden im ersten Powerplay in Führung. Jarrett fälschte einen Hughes-Schuss zum 1:0 für die "Adler" ab. Danach entwickelte sich eine packende, temporeiche und offensive Partie mit Chancen auf beiden Seiten, der nur die Tore fehlten. Ein Schuss von Lammers krachte an die Latte (5.), sonst hatten die Torhüter Lamoureux (VSV) und Swette (KAC) die Sache meist im Griff.

Im Schlussdrittel übernahm der VSV klar das Kommando, vergab aber tolle Chancen, ehe Pewal für die Vorentscheidung sorgte (50.). Ryan fixierte mit seinem 30. Saisontreffer (ins leere Tor) den Endstand.

Salzburg hält Tabellenführung

Salzburg geriet in Dornbirn durch ein Aquino-Tor mit 0:1 in Rückstand (8.), schaffte aber durch Raffl schnell den Ausgleich (10./PP). Mit zwei Mann mehr auf dem Eis brachte Fahey die Roten Bullen in Führung (38.), Raffl fixierte mit einem Schuss ins leere Tor den Endstand (60.). Salzburg feierte damit nach zuletzt drei Auswärts-Niederlagen wieder einen Sieg in einem fremden Stadion, Dornbirn blieb erstmals seit dem 22. Oktober in einem Heimspiel ohne Punkt.

Caps erfolglos in Ungarn

Die Vienna Capitals können in Ungarn nicht mehr gewinnen. Die Wiener sind seit Allerheiligen 2011 und damit seit über zwei Jahren bei Fehervar ohne Sieg. Zwei Tage nach dem Heimsieg gerieten die Caps bis zur 26. Minute mit 0:2 in Rückstand. Ferland gelang postwendend der Anschlusstreffer (26./PP), doch Banham stellte den Zwei-Tore-Vorsprung der Ungarn wieder her (34.). Hartl und Ouellette benötigten zwar nur 19 Sekunden für den Ausgleich (35.), das Schlussdrittel gehörte dank Treffern von Sikorcin (46.) und Kovacs (49./PP) aber wieder Fehervar.

Black Wings mühevoll erfolgreich

Zwei Tage nach dem Verlust der Tabellenführung setzten sich die Black Wings Linz gegen ihren Lieblingsgast durch, hatten dabei aber viel Mühe. Die Linzer feierten dank eines Treffers von Leahy nach 58 Sekunden der Verlängerung den achten Heimsieg in Folge und sind gegen die Graz 99ers seit fast drei Jahren, seit einem 1:2 am 2. Jänner 2011, zu Hause ungeschlagen.

Murphy brachte die Linzer im Powerplay früh in Führung (9.), im Mitteldrittel zogen die Grazer aber durch Treffer von Latendresse 36 Sekunden nach Wiederbeginn sowie einem Doppelschlag von Zusevics und Ganahl innerhalb von 13 Sekunden zunächst auf 3:1 davon (30.). Oberkofler (32.) und Lebler (40.) gelang aber noch vor der zweiten Pause der Gleichstand, Leahy sorgte schließlich dafür, dass die Linzer Serie hielt.

Innsbruck gewann erstmals in dieser Saison gegen Znojmo und setzte damit seine aktuelle Erfolgsserie fort. Die Tiroler haben nun im vierten Spiel in Folge gepunktet. (APA, 28.12.2013)

Ergebnisse Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Samstag:

Black Wings Linz - Graz 99ers 4:3 n.V. (1:0,2:3,0:0;1:0). Linz, 4.000, SR Falkner/Smetana. Tore: Murphy (9./PP), Oberkofler (32.), Lebler (40.), Leahy (61.) bzw. Latendresse (21.), Zusevics (30.), Ganahl (30.). Strafminuten: 10 bzw. 14.

Fehervar - Vienna Capitals 5:3 (1:0,2:3,2:0). Szekesfehervar, 3.415, SR Warschaw/Zrnic. Tore: Banham (6., 34.), Sarauer (26.), Sikorcin (46.), Kovacs (49./PP) bzw. Ferland (26./PP), Hartl (35./PP), Ouellette (35.). Strafminuten: 12 bzw. 18.

HC Innsbruck - Znojmo 3:1 (0:0,1:1,2:0). Innsbruck, 2.200, SR Dremelj/Erd. Tore: Salazar (21.), J. Donati (48.), Hanschitz (56.) bzw. Beranek (29.). Strafminuten: 8 bzw. 2.

VSV - KAC 3:0 (1:0,0:0,2:0). Villach, 4.500 (ausverkauft), SR Babic/Gebei. Tore: Jarrett (2./PP), Pewal (50.), Ryan (58./empty net). Strafminuten: 8 bzw. 10.

Dornbirner EC - Red Bull Salzburg 1:3 (1:1,0:1,0:1). Dornbirn, 4.200, SR Berneker/Kellner. Tore: Aquino (8.) bzw. Raffl (10./PP, 60./empty net), Fahey (38./PP2). Strafminuten: 8 bzw. 12.

Share if you care.