Becker begleitet Djokovic beim Sieg in Abu Dhabi

28. Dezember 2013, 15:51
37 Postings

Exhibition an den Serben - Spiel um Platz drei: Nadal biegt Tsonga

Die Anspannung löste sich erst nach dem Matchball, dabei sah Boris Becker in Abu Dhabi nur einen Showkampf. Einen hochdotierten zwar, doch die wirklichen Herausforderungen warten erst noch auf den Trainer-Neuling und seinen Schützling Novak Djokovic. Immerhin: Der Start der Liaison zwischen dem Altmeister aus Leimen und dem Weltranglistenzweiten aus Serbien ist geglückt. Djokovic holte sich beim Einladungsturnier in der Wüste seinen dritten Titel in Folge.

250.000 Dollar Preisgeld bekam der 26-Jährige für seinen 7:5, 6:2-Erfolg im Finale gegen den Spanier David Ferrer. Ferrer hatte im Halbfinale am Freitag für eine Überraschung gesorgt und seinen Landsmann Rafael Nadal bezwungen. Der Weltranglistenerste verabschiedete sich wiederum im Spiel um Platz 3 mit einem 7:6 (7:5), 6:3 gegen Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich) in Richtung Down Under, wo am 13. Januar in Melbourne die Australian Open beginnen.

"Es war großartig, Boris dabei zu haben. Seine Analysen sind fantastisch", hatte Djokovic nach seinem Sieg im Halbfinale über Tsonga gesagt. An seinem Spiel hat sich in den wenigen Trainingstagen mit Becker erwartungsgemäß wenig getan. Den ein oder anderen Volley spielt Djokovic mehr, wenn es gegen Ferrer eng wurde, blieb der sechsmalige Grand-Slam-Champion allerdings in seiner Wohlfühlzone an der Grundlinie. "Ich werde keine großen Veränderungen vornehmen, ich bin ein kompletter Spieler. Kleine Details hier und da, kleine Anpassungen, das war's", sagte Djokovic in Abu Dhabi. (sid, 28.12.2013)

ABU DHABI (Exhibition) - Finale: Novak Djokovic (SRB-2) - David Ferrer (ESP-3) 7:5,6:2

Spiel um Platz 3: Rafael Nadal (ESP-1) - Jo-Wilfried Tsonga (FRA) 7:6 (7:5),6:3

  • Erster Sieger.
    foto: reuters

    Erster Sieger.

  • Erster Sieg.
    foto: ap/ kamran jebreili

    Erster Sieg.

Share if you care.