Botschafterin beantragt Asyl in Australien

27. Dezember 2013, 20:29
1 Posting

Diplomatin fürchtet bei Rückkehr um ihre Sicherheit

Canberra - Die Botschafterin von Simbabwe in Australien hat sich abgesetzt und die Regierung in Canberra um Asyl gebeten. "Ich fühle mich bei einer Rückkehr nach Simbabwe nicht sicher", sagte Jacqueline Zwambila in einem Video, das am Freitag auf der Internetseite der "Canberra Times" zu sehen war.

Zwambila steht dem Oppositionsführer Morgan Tsvangirai nahe, der in diesem Jahr bei der mutmaßlich gefälschten Präsidentschaftswahl dem langjährigen Machthaber Robert Mugabe unterlag. Die bisherige Diplomatin sagte, sie habe in ihrer Zeit als Botschafterin Drohungen erhalten. Ihre Dienstzeit endet offiziell am kommenden Dienstag. Vier Tage vorher floh sie nach eigener Darstellung aus dem Botschaftsgebäude.

Die international kritisierte Wahl am 31. Juli habe für das Volk von Simbabwe das "Ende" bedeutet, sagte Zwambila. "Und erst recht für Leute wie mich, die von Morgan Tsvangirai ernannt wurden." Tsvangirai war im Rahmen einer Übergangsregierung bis zur Wahl Ministerpräsident gewesen. (APA, 27.12.2013)

Share if you care.