Mitsubishi ASX: Der Kleine fürs Grobe

5. Jänner 2014, 14:29
69 Postings

Permanenter Allradantrieb und ein drehmomentstarker Diesel machen Mitsubishis ASX zum Alleskönner

Mit dem Drehen des Zündschlüssels verschieben sich auf einmal Werte, von denen man das nie angenommen hätte. Fast ein wenig rau geht der kalte Diesel ans Werk. Und dann fällt der Blick sofort auf diese eine Leuchte im Display, auf der 4WD steht. Ein Lächeln huscht über die Lippen. Ein kecker Blick nach draußen. Es wäre schön, wenn es schon seit ein paar Stunden schneien würde und der Schneepflug grad den Weg vor uns noch nicht geräumt hätte. Aber nein, es ist nur kalt und nebelig und trocken und griffig.

Allrad braucht unter diesen Bedingungen, zumal in der Stadt, niemand. Was alle anderen freut, ist im ASX schon fast ein wenig schade, weil einem das Auto ständig zu sagen scheint: "Ich kann, wenn du willst, also lass uns zu Silvester endlich auf diese abgelegene Almhütte fahren."

Für Stadt und Land

Gleichzeitig kann er aber, was seine frontgetriebenen Konkurrenten auch können. Er ist wendig und kompakt genug, um in der Stadt eine gute Figur zu machen, bietet gleichzeitig aber ausreichend Stauraum.

Wo er sich manchen Kollegen der Stadt-SUV-Fraktion geschlagen geben muss, das ist bei der Materialanmutung im Innenraum. Auch hier wirken einige Details eher robust als liebevoll designt.

Allrad und Fronttriebler in einem

Natürlich ist er wegen des 4x4-Antriebs auch schwerer als die meisten Fronttriebler. 1500 Kilogramm sind aber für einen Allradler dennoch ein guter Wert. Und so ist man mit dem 150 PS starken Diesel mehr als ausreichend motorisiert. Die Automatik macht ihre Arbeit gut – galant, würde man bei Mitsubishi sagen.

Neben den Nehmerqualitäten dort, wo sich der Asphalt schon lange nicht mehr über die Berge zieht, hat der ASX einen weiteren Vorteil: Er hat ein eigenständiges Gesicht, das aus der Masse heraussticht, ohne dabei aufdringlich zu sein. Mit dem Kühlergrill zeigt er stolz, dass er aus der gleichen Familie wie der Rallye-Rennwagen Evo stammt. Bei einer Rallye würde er zwar nicht gleich aufs Stockerl fahren, aber sonst ist dieser Kompakte ein Alleskönner. In der Stadt und weit, weit über deren Rand hinaus. (Guido Gluschitsch, DER STANDARD, 20.12.2013)

Link:
Mitsubishi

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Teilnahme an internationalen Fahrzeug- und Technikpräsentationen erfolgt großteils auf Basis von Einladungen seitens der Automobilimporteure oder Hersteller. Diese stellen auch die hier zur Besprechung kommenden Testfahrzeuge zur Verfügung.

  • So zierlich, wie er in Weiß aussieht, ist der Mitsubishi ASX gar nicht. Mit dem Allrad und den Sperren fährt er dort noch weiter, wo seine 2WD-Konkurrenten schon lange aufgeben müssen.
    foto: andreas stockinger

    So zierlich, wie er in Weiß aussieht, ist der Mitsubishi ASX gar nicht. Mit dem Allrad und den Sperren fährt er dort noch weiter, wo seine 2WD-Konkurrenten schon lange aufgeben müssen.

  • Eher rustikal geht es auch innen zu.
    foto: andreas stockinger

    Eher rustikal geht es auch innen zu.

  • Artikelbild
    grafik: der standard
Share if you care.