200 Migranten verlassen Auffanglager auf Lampedusa

24. Dezember 2013, 12:23
6 Postings

Nach Protest eines Parlamentariers wurde Beschluss zur Räumung gefasst

Rom - 200 Migranten werden in den nächsten Stunden das Auffanglager auf der Insel Lampedusa verlassen, da das Lager geräumt wird. Dies berichtete das italienische Innenministerium am Dienstag in Rom.

Der Beschluss, das Auffanglager zu räumen, wurde gefasst, nachdem der italienische Mitte-Links-Parlamentarier marokkanischer Abstammung, Khalid Chaouki, gegen die Lebensbedingungen der Flüchtlinge auf Lampedusa protestiert und in das Auffanglager eingezogen war.

Nur 17 Migranten bleiben

Im Auffanglager bleiben lediglich 17 Überlebende des Schiffsunglücks vom 3. Oktober, bei dem 363 Menschen ums Leben gekommen waren. Sie müssen noch identifiziert und von den Justizbehörden vernommen werden, berichteten italienische Medien.

Aus Solidarität mit den Migranten war Chaouki am Sonntag in das Auffanglager auf Lampedusa eingezogen. Er werde seinen Protest nicht aufgeben, bis alle 200 Flüchtlinge das Auffanglager verlassen haben, sagte er. Innenminister Angelino Alfano hatte daraufhin Kontrollen in allen Flüchtlingslagern in Italien angeordnet, in denen Migranten zur Identifizierung eingesperrt werden. (APA, 24.12.2013)

Share if you care.