Kein Sieger im London-Derby

23. Dezember 2013, 23:21
89 Postings

Arsenal und Chelsea trennen sich in enttäuschendem Gipfeltreffen 0:0. Der Profiteur heißt Liverpool, die Reds bleiben an der Spitze

London - Der FC Arsenal hat nach einem Unentschieden im Londoner Stadtderby gegen den FC Chelsea die Rückkehr an die Tabellenspitze der englischen Premier League verpasst.

In einem enttäuschenden Spiel am späten Montagabend kamen die Gunners zum Abschluss des 17. Spieltags nur zu einem 0:0 und reihen sich nun hinter dem am Samstag siegreichen FC Liverpool auf dem zweiten Platz ein, beide halten bei je 36 Punkten. Die Blues (34)fielen hinter Manchester City (35) auf Rang vier zurück. Damit liegen nun die fünf Teams an der Spitze innerhalb von nur zwei Punkten, denn auch Everton hat 34 Zähler auf dem Konto.

Arsenals Teammanager Arsène Wenger bleibt damit auch im zehnten Aufeinandertreffen mit seinem Trainerkollegen José Mourinho sieglos (fünf Unentschieden, fünf Niederlagen).

Bei strömendem Regen passierte im Emirates Stadium lange Zeit gar nichts, dann knallte Chelsea-Routinier Frank Lampard (32.) den Ball nach einem traumhaften Schupfer von Eden Hazard an die Latte. Kurz darauf wurde die Gunners nach einem Foul von Willian an Theo Walcott (36.) einen Elfmeter verwehrt. Ansonsten fehlte der hochgelobten Arsenal-Offensive die Durchschlagskraft.

In der zweiten Halbzeit fehlte beiden Teams die spielerische Linie - Fouls und sonstige Grobheiten prägten das Geschehen. Arsenal, das spielerisch nicht überzeugen konnte, musst lange auf seine ersten Chancen warten: mehr als zwei, vergeben von Olivier Giroud (78., 84.) sprangen nicht heraus. Chelsea saß tief und wartete auf Konter - dabei wirkten die Gäste entschlossener als der Gegner, der mit seinem deutlichen Plus an Ballbeseitz nichts anzufangen wusste.

Die Rückkehr an die Tabellenspitze wäre für die seit acht Jahren titellosen Gunners ein gutes Omen gewesen: Die Teams, die in den vergangenen vier Saisonen zu Weihnachten auf Platz eins standen, wurde am Ende auch Meister. Nun ist also einmal Feiertag. Lange müssen die Fans des englischen Kicks aber nicht auf den nächsten Schlager warten. Bereits am Boxing Day, dem 26. Dezember, empfängt Manchester City Liverpool. Eine wunderbare Gelegenheit, familiärer Überdosis zu entgehen. (sid/red - 23.12. 2013)

  • Intensiv war es, im Emirates Stadium zu London.
    foto: ap/grant

    Intensiv war es, im Emirates Stadium zu London.

  • Mesut Özil und Branislav Ivanovic haben sich lieb.
    foto: reuters/winning

    Mesut Özil und Branislav Ivanovic haben sich lieb.

Share if you care.