TV-Programm für Dienstag, 24. Dezember

23. Dezember 2013, 16:42
1 Posting

Licht ins Dunkel, Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, Charlie Chaplin, Immer dieser Michel: Michel in der Suppenschüssel, André Hellers Menschenkinder: Erika Pichler, Strawanza: Gläubig Glaube ist alles! Oder doch nicht?, Das kalte Herz, Weihnachten bei Hoppenstedts, Der mit dem Wolf tanzt, Wolfman, Große Vögel, kleine Vögel, Citizen Kane, Ein ungezähmtes Leben

9.00 SPENDEN
Licht ins Dunkel Durch die Sendung führen Andreas Onea, Angelika Ahrens, Oliver Polzer, Sandra König, Marie-Claire Zimmermann, Roland Adrowitzer und Alfons Haider. Um 11.00, 14.00 bzw. 16.00 Uhr senden die Landesstudios Lokalprogramme, um 12.00 Uhr grüßen Kardinal Christoph Schönborn, Bundespräsident Heinz Fischer und Vertretern der Parlamentsparteien. Um 19 Uhr folgt die Evangelische Christvesper. In Weihnachten im Stall stellt um 19.55 Uhr Pfarrer Ambros Aichorn seine Farm vom Aussterben bedrohten Tiere vor. Volkstümlich-kuschelig wird es ab 20.15 Uhr mit Carmen Nebel. Um 22.30 Uhr tauscht sich Alfons Haider mit Gästen über Weihnachtsbräuche aus. Die Christmette aus dem Petersdom um 23.55 Uhr schließt den Spendentag ab. Bis 1.30, ORF 2

11.00 IMMER WIEDER
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (CSSR/DDR 1973, Václav Vorlícek) Fröhliche Weihnachtszeit! Durch stetiges Wiederholen am Weihnachtsabend jedes Jahr haben die Haselnüsse Kultstatus erlangt. Ein wahrhaft glanzvolles Kostümfest vom filmtechnisch in den 1970er-Jahren äußerst produktiven Ostblock, auch um 14.15 Uhr, WDR; 20.15 Einsfestival; 21.15, RBB. Bis 12.25, ARD

13.15 DAS PASST
Charlie Chaplin So wird das Warten aufs Christkind das reine Vergnügen: Zwei Klassiker des Slapsticks: Der Graf aus 1916 und Die Kur 1917. Bis 14.05, Arte

13.55 NOCH EIN RITUAL
Immer dieser Michel: Michel in der Suppenschüssel (Schweden 1971, Olle Hellbom) Des Lausebengels Kopf steckt in der teuren Suppenschüssel fest, eine Beschädigung kommt nicht infrage. Nach Lösungsalternativen wird heftig gesucht. Legendäres Lindgren-Kinderabenteuer, das immer zu Weihnachten zur Aufführung kommt. Bis 15.25, ZDF

20.15 GESPRÄCH
André Hellers Menschenkinder: Erika Pichler Die Hebamme und Lehrerin für Pflegeberufe und Entbindungspflege, arbeitet in der Tradition von Hildegard von Bingen und heilt mit Schwingungsessenzen. André Heller lässt ihr allen Raum zum Erzählen. Bis 21.10, ORF 3

21.30 MAGAZIN
Strawanza: Gläubig Glaube ist alles! Oder doch nicht? Sei es nun der Glaube an Gott, eine Band, einen Fußballverein oder an die Macht des Übernatürlichen. Strawanza hat sich für den Bürgersender die Suche gemacht und zeigt, warum Glaube nicht unbedingt etwas mit Religion zu tun hat. 21.45, Okto

21.45 MÄRCHENKUNST
Das kalte Herz (DDR 1950, Paul Verhoeven) Der Köhler Hans ist bettelarm, und deshalb verspricht ein böser Geist, der Holländer-Michel, ihn reich zu machen. Doch dafür verlangt er etwas Grausames: Hans muss sein Herz gegen einen Stein tauschen. Die beste Verfilmung des Märchens von Wilhelm Hauff. Bis 0.20, RBB

21.50 LAMETTA!
Weihnachten bei Hoppenstedts Köstliche Sketchsammlung zum Fest der Feste: Der im August verstorbene Spaßmacher Loriot fing 1978 den Geist der deutschen Weihnacht unschlagbar brillant ein. Aus heutiger Sicht ist dem nichts hinzuzufügen, nur soviel: Früher war mehr Lametta. Bis 22.15, NDR

22.10 FREUNDE FÜR IMMER
Der mit dem Wolf tanzt (Dances with Wolves, USA 1990. Kevin Costner) Die Reise des kriegs-und zivilisationsmüden Offizier John Dunbar (Kevin Costner) an die letzte Grenze des Westens und darüber hinaus. Oft als „Öko-Western" bezeichnet, entwirft Costner ein Zeitbild der beginnenden Clinton-Ära im Westerngewand und beschreibt eine Suche nach Harmonie eines zerrütteten Ichs. Bis 2.35, Kabel Eins

23.25 DOKUMENTATION
Wolfman Der finnische Tierforscher Seppo Ronkainen hat 13 Jahre lang Wölfe beobachtet und seine Arbeit mit den Tieren gefilmt. Dabei hat er sich Sprache und Lebensweise dieser Raubtiere angeeignet und ihr Schicksal hautnah geteilt. Mit Hilfe der Videotagebücher hat der Filmemacher Juha Suonpää ein Porträt des Wolfsmenschen Seppo entworfen. Bis 0.40, Arte

23.30 RABE SPRICHT
Große Vögel, kleine Vögel (Uccellacci e uccellini, I 1965. Pier Paolo Pasolini) Zwei ungleiche Gesellen, der Komiker Totò und Ninetto Davoli, wandern durch eine absurde Landschaft, begleitet von einer Krähe, die sie in Marxismus unterweist, während die beiden ihrerseits auf franziskanischer Fährte wandeln – die Musik von Ennio Morricone ist herzerwärmend, der Film politisch radikal. Bis 0.55, BR

0.35 MAGNAT
Citizen Kane (USA 1940. Orson Welles) In Dutzenden Umfragen zum „besten Film aller Zeiten" gewählt , hat Orson Welles' glanzvolles Debüt die Jahre seit seinem Entstehen bestens überdauert. Von Puristen des amerikanischen Genre-Kinos wird dem Film gelegentlich sein Manierismus, seine „Uneinheitlichkeit" vorgeworfen - doch sind es gerade diese Attribute, die ihn zur Sensation im Filmgeschehen der frühen 1940er Jahre machten. Die Filmbiografie des Zeitungsmagnaten Kane besteht aus wilden Brüchen, radikal wechselnden Erzählperspektiven und einer Reihe filmischer Gestaltungsmittel, die damals als „unerhört" galten. Bis 2.35, Servus TV

0.35 SCHÖNER SCHMERZ
Ein ungezähmtes Leben (An Unfinished Life, USA 2004, Lasse Hallström) Robert Redford als verbitterter alter Mann, der über den Tod seines Sohnes trauert und einen Vorarbeiter (Morgan Freeman) pflegt, der vom Bären attackiert worden war. Bis Schwiegertochter Jennifer Lopez auftaucht. Dichte Momente vor allem im Spiel der beiden Männer. Bis 2.18, ARD (Doris Priesching, DER STANDARD, 24./25./26.12.2013)

Share if you care.