Sipgate.at stellt am 31. Dezember Dienst ein

23. Dezember 2013, 15:55
27 Postings

Österreichische Kunden können den Dienst dann nicht mehr nutzen

Sipgate hat in einem E-Mail an seine österreichischen Kunde nochmals an das Ende des Dienstes hingewiesen. Ab dem 1. Jänner 2014 ist der (VoIP)-Anbieter hierzulande nach neun Jahren nicht mehr tätig. Grund dafür ist, dass das Unternehmen unter anderem keine geographischen Rufnummern anbieten durfte und daher auch die Rufnummernmitnahme von einem Festnetzanschluss nicht möglich war.

Nummer portieren und Guthaben zurückfordern

Kunden können bis zum 31. Dezember noch einen Portierungsantrag stellen, um ihre Rufnummer mit der Vorwahl 0720 zu einem anderen Anbieter mitnehmen zu können. Der Antrag muss beim neuen Anbieter gestellt werden. Die Nutzer können auch ihr Sipgate-Guthaben zurückfordern. Dafür hat das Unternehmen ein Dokument online bereitgestellt.

Kritik an RTR

Nach Vorgaben der Regulierungsbehörde (RTR) können geographischer Rufnummern nur genutzt werden, wenn ein physikalischer Internet-Anschluss angeboten wird. Sipgate hatte die RTR dafür scharf kritisiert. (br, derStandard.at, 23.12.2013)

  • Sipgate verabschiedet sich von seinen österreichischen Kunden.
    screenshot: red

    Sipgate verabschiedet sich von seinen österreichischen Kunden.

Share if you care.