Evasi0n7: Erster Jailbreak für iOS7 ist da, aber...

23. Dezember 2013, 08:42
95 Postings

Ärger über verfrühte Veröffentlichung und Aufnahme eines chinesischen App Stores, der gecrackte Apps anbietet

Einige Monate hat es gedauert, nun gibt es ihn aber: Den ersten Jailbreak für iOS 7, mit dem sich alle aktuellen Geräte dauerhaft von Apples Sperren befreien lassen. Und doch sorgt Evasi0n7 nun für ordentlichen Wirbel in der Szene.

Kritik

Liefert die neuste Version des Jailbreaks doch unter anderem eine inoffizielle Version des alternativen App Stores Cydia mit, die laut dessen Entwickler Jay Freeman vollkommen ungetestet ist. Für weiteren Zweifel an der Seriosität des Jailbreaks sorgt der Umstand, dass zusätzlich auch noch ein chinesischer App Store namens Taig enthalten ist, der unter anderem gecrackte Apps anbietet.

Statement

Von Seiten des Evasi0n-Teams bemüht man sich in Schadensbegrenzung: Man habe nicht gewusst, dass über Taig auch gecrackte Apps vertrieben werden. Man sei von dessen Betreibern kontaktiert worden, und habe sich erst nach deren Versprechen, dass Taig keine solchen Programme vertreibt, zur Auslieferung mit Evasi0n7 entschlossen, heißt es in einem Statement. Man sei selbst äußerst erbost darüber, dass dies nun offenbar nicht der Wahrheit entspricht.

Abwarten

Trotzdem sollten vorsichtige Naturen wohl besser noch einige Tage warten, bevor sie den Jailbreak aufspielen. Und dies nicht nur aufgrund der Vertrauensfrage, auch sind zahlreiche der von Cydia vertriebenen Programm noch nicht mit iOS7 kompatibel. Insofern rät das Evasi0nTeam auch zu regelmäßigen Backups. (red, derStandard.at, 23.12.13)

  • Artikelbild
    grafik: evasi0n-team
Share if you care.