US-Ölpreis mit leichterer Tendenz

23. Dezember 2013, 14:20
posten

Goldpreis mit moderaten Abschlägen

Der Ölpreis hat am frühen Montagnachmittag etwas leichter gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) 99,01 Dollar und damit 0,31 Prozent weniger als am Freitag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 111,50 Dollar gehandelt.

Laut Bloomberg sollten heute die guten Aussichten für die US-Wirtschaft, sowie angebotsseitig die Gewalteskalationen im Südsudan stützen. IWF-Chefin Christine Lagarde hatte in einem Interview die Anhebung der Prognose für das US-Wirtschaftswachstum 2014 in Aussicht gestellt.

Im Südsudan spitzt sich indessen der Konflikt zwischen Präsident Salva Kiir und seinem im Juli entlassenen Stellvertreter Riek Machar zu. Augenzeugen zufolge eroberten die Aufständischen wichtige Teile des für die Ölindustrie zentralen Bundeslandes Unity. Südsudan hat daraufhin einige Öl-Mitarbeiter evakuiert und plant die vorübergehende Stilllegung mehrerer Anlagen.

Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 1.192,75 Dollar und damit moderat schwächer zum Freitagnachmittags-Fixing von 1.195,25 Dollar. (APA, 23.12.2013)

Share if you care.