Zwei Vanek-Treffer reichen Islanders nicht

22. Dezember 2013, 16:02
11 Postings

New Yorker unterliegen nach gutem Start Anaheim 3:5 und rangieren weiter unter ferner liefen

Uniondale - Thomas Vanek hat nach seinem Derby-Treffer gegen die Rangers am Samstag gegen die Anaheim Ducks gleich doppelt für die New York Islanders getroffen. Die 3:5-Heimniederlage seines Teams konnte aber auch der österreichische Stürmer nicht verhindern. Sein Teamkollege Michael Grabner ging nach seinem freitäglichen Doppelpack diesmal leer aus. Matchwinner für die zum achten Mal in Folge siegreichen Gäste aus Kalifornien war Ryan Getzlaf mit drei Treffern und einer Vorlage.

Die Islanders verzeichneten vor allem dank Vanek, der sein Konto auf 13. Saisontore aufstockte, einen guten Start. Der Steirer traf zum 1:0 und legte im Mitteldrittel zum 2:1 nach. Frans Nielsen erhöhte sogar noch auf 3:1, danach sorgten Getzlaf und Co. mit vier Toren in Folge aber für den Sieg der Ducks, die dadurch die Tabellenführung übernahmen. Die Islanders sind nach der achten Niederlage in den jüngsten zehn Spielen das drittschlechteste Team der gesamten Liga.

Auch Michael Raffl bezog mit den Philadelphia eine Niederlage. Die Flyers verloren auswärts bei den Columbus Blue Jackets 3:6, der Kärntner blieb dabei ohne Scorerpunkt. In Washington erzielte Jaromir Jagr beim 5:4 nach Verlängerung der New Jersey Devils sein 694. NHL-Tor. Damit rückte der 41-jährige Tscheche auf Rang sieben der ewigen NHL-Bestenliste vor, den er sich mit dem Kanadier Mark Messier teilt. Angeführt wird sie von Wayne Gretzky, der legendäre Kanadier hat genau 200 Tore mehr geschossen. (APA/red - 22.12. 2013)

Ergebnisse vom Samstag: New York Islanders (2 Tore Vanek, mit Grabner) - Anaheim Ducks 3:5, Columbus Blue Jackets - Philadelphia Flyers (mit Raffl) 6:3, Pittsburgh Penguins - Calgary Flames 4:3, Ottawa Senators - Phoenix Coyotes 3:4 n.V., Los Angeles Kings - Colorado Avalanche 3:2 n.P., Boston Bruins - Buffalo Sabres 4:1, Tampa Bay Lightning - Carolina Hurricanes 3:2 n.V., Nashville Predators - Montreal Canadiens 3:4 n.V., Washington Capitals - New Jersey Devils 4:5 n.V., Toronto Maple Leafs - Detroit Red Wings 4:5 n.P., Edmonton Oilers - St. Louis Blues 0:6, San Jose Sharks - Dallas Stars 3:2 n.P.

  • Ein kämpferischer Vanek war für die Islanders zu wenig.
    foto: ap

    Ein kämpferischer Vanek war für die Islanders zu wenig.

Share if you care.