Von der Leyens erster Truppenbesuch in Afghanistan

22. Dezember 2013, 08:46
179 Postings

Deutsche Verteidigungsministerin in Mazar-i-Sharif eingetroffen

Brüssel/Kabul/Berlin - Fünf Tage nach ihrem Amtsantritt ist Deutschlands Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu ihrem ersten Truppenbesuch in Afghanistan eingetroffen. Die CDU-Politikerin landete Sonntag früh (Ortszeit) mit ihrem Regierungsflieger im nordafghanischen Hauptquartier der Internationalen Schutztruppe ISAF in Mazar-i-Sharif.

Die frühere Arbeitsministerin von der Leyen hatte das Verteidigungsministerium am Dienstag von Thomas de Maiziere übernommen, der an die Spitze des Innenministeriums wechselte. Die 55-Jährige ist die erste Oberbefehlshaberin in der Geschichte der Bundeswehr.

Abzug bis Ende 2014

In Afghanistan sind derzeit rund 3100 Soldaten der deutschen Bundeswehr stationiert, darunter etwa 200 Frauen. Anfang Oktober hatte die Bundeswehr im Beisein de Maizieres und des damaligen Außenministers Guido Westerwelle (FDP) das Feldlager Kunduz an die afghanischen Sicherheitskräfte übergeben.

Bis Ende 2014 sollen die ISAF-Kampftruppen das Land verlassen. Auch danach sind aber noch internationale Ausbildungs- und Unterstützungsmissionen vorgesehen, an denen sich auch Deutschland mit bis zu 800 Soldaten beteiligen will.

Voraussetzung ist aber die Unterzeichnung eines Sicherheitsabkommens durch den afghanischen Präsidenten Hamid Karzai. Damit sollen die ausländischen Truppen Rechtssicherheit erhalten und vor allem vor Strafverfolgung durch afghanische Behörden geschützt werden. (APA, 22.12.2013)

  • Von der Leyen frühstückt mit den deutschen Soldaten in Mazar-i-Sharif.
    foto: reuters/omar sobhani

    Von der Leyen frühstückt mit den deutschen Soldaten in Mazar-i-Sharif.

  • Die 55-jährige Von der Leyen ist die erste Frau an der Spitze des Verteidigungsministeriums.
    foto: reuters/omar sobhani

    Die 55-jährige Von der Leyen ist die erste Frau an der Spitze des Verteidigungsministeriums.

Share if you care.