Hamburger Polizei löst Demo für "Rote Flora" nach Ausschreitungen auf

21. Dezember 2013, 18:58
182 Postings

Flaschen, Steine und Böller gegen Wasserwerfer

Hamburg - Kurz nach dem Start eines Demonstrationszuges für den Erhalt des linken Kulturzentrums "Rote Flora" hat es am Samstag in Hamburg heftige Krawalle gegeben. Die Polizei löste die Demonstration daraufhin auf. Mehrere Polizisten wurden verletzt, Angaben über verletzte Demonstranten lagen zunächst nicht vor.

In unmittelbarer Nähe des besetzten Kulturzentrums hatten Randalierer aus dem sogenannten Schwarzen Block Einsatzkräfte mit Flaschen, Steinen und Böllern attackiert. Diese stoppten daraufhin den Demonstrationszug und setzten Wasserwerfer ein. Wegen der Krawalle löste die Polizei die Demonstration kurzfristig auf.

Die Polizei hatte mit Ausschreitungen gerechnet und war mit einem Großaufgebot von mehr als 2.000 Beamten aus mehreren Bundesländern im Einsatz. (APA, 21.12.2013)

Share if you care.