Werder besiegt bei Prödl-Comeback Bayer

21. Dezember 2013, 17:39
158 Postings

ÖFB-Teamverteidiger nach Verletzung bei 1:0 in der Startformation - Dortmund patzt gegen Hertha grob - Mainz gewinnt in Hamburg

Bayern München ist in Abwesenheit der große Sieger der 17. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga. Sowohl Hauptverfolger Bayer Leverkusen als auch der ohnehin schon deutlich distanzierte Konkurrent Borussia Dortmund mussten am Sonntag Niederlagen einstecken. Die Bayern gingen also mit guten Nachrichten in das Weltpokalfinale am Samstagabend gegen Raja Casablanca.

Bayer Leverkusen unterlag bei Werder Bremen mit 0:1. Im Trikot der Weser kehrte Sebastian Prödl nach überstandener Verletzung in die Startformation zurück und lieferte in der Innenverteidigung eine starke Leistung ab. Zlatko Junuzovic fehlte der Mannschaft von Robin Dutt nach wie vor. Dank eines Treffers von Santiago Garcia (74.) überwintert Werder nun immerhin auf dem elften Tabellenrang. Leverkusen bleibt sieben Punkte hinter den Bayern.

Borussia Dortmund ging gegen Hertha BSC zwar schon nach sieben Minuten durch Marco Reus in Führung, die Berliner drehten die Begegnung im Signal Iduna-Park aber noch vor der Pause um Adrian Ramos (23.) und Sami Allagui (45.) sorgten für den überraschenden Endstand.

Hamburg in der Bredoullie

Ohne den am Knie verletzten Julian Baugartlinger gelang Mainz 05 eine weiteres eher überraschendes Ergebnis des Bundesliga-Nachmittags. Die Mannschaft von Thomas Tuchel siegte beim Hamburger SV mit 3:2. Der HSV liegt nun nur noch zwei Punkte vor dem Relegationsplatz, auf dem Freiburg nach einem 2:1-Sieg gegen Hannover 96 deutlich näher gerückt ist. Braunschweig gab das Schlusslicht vorerst ab. Mit eine 1:0-Sieg gegen Hoffenheim zieht der Aufsteiger mit dem 1.FC Nürnberg gleich.

Dieser empfing im Abendspiel Schalke 04 und trennte sich von diesem nach einem 0:0 wieder. Nürnberg hat damit kein einziges Hinrundenspiel in der Bundesliga gewonnen und ist trotzdem (nach Tordifferenz) nicht letzter. Christian Fuchs musste in der 31. Minute wegen einer Blockade im Knie ausgewechselt werden.

Erst am Sonntag treffen sich Borussia Mönchengladbach (Martin Stranzl) und der Vfl Wolfsburg. Den Gladbacher genügt schon ein Remis, um an Dortmund vorbeizuziehen. Stuttgart (Martin Harnik) ist bereits in der Winterpause. Die Heimbegegnung gegen den FC Bayern (David Alaba, falls unbekannt) wird am 29. Jänner nachgeholt. (tsc, derStandard.at, 21.12.2013)

  • Robin Dutt und seine Bremer beschließen das Jahr mit einem Erfolgserlebnis
    foto: apa

    Robin Dutt und seine Bremer beschließen das Jahr mit einem Erfolgserlebnis

Share if you care.