Juwelier bei Überfall gefesselt und verletzt

21. Dezember 2013, 16:03
15 Postings

Täter mit Beute flüchtig

Wien - Ein 68 Jahre alter Juwelier ist am Samstag bei einem Überfall in Wien-Josefstadt gefesselt und verletzt worden. Das Opfer erlitt Prellungen und einen Schock. Die beiden Täter konnten mit ihrer Beute fliehen, berichtete die Polizei.

Gegen 14.30 Uhr betraten die beiden Männer, die weder maskiert noch bewaffnet waren, das Schmuckgeschäft in der Josefstädter Straße. Kunden waren zu diesem Zeitpunkt keine anwesend. Wortlos attackierten die Räuber den Inhaber mit Faustschlägen und Fußtritten, ehe sie ihn mit Kabelbindern fesselten. Einer der beiden Männer bediente sich im Anschluss selbst in einer Vitrine, die lediglich mit einem Vorhang vom kleinen Verkaufsraum des Geschäfts getrennt war. Er nahm zahlreiche Schmuckstücke an sich.

Zu Fuß ergriffen das Duo mit seiner Beute die Flucht. Der Juwelier konnte sich selbst befreien und verständigte die Polizei. Der 68-Jährige wurde an Ort und Stelle von der Rettung versorgt. (APA, 21.12.2013)

Share if you care.