NSA und Briten hörten deutsche Ministerien, EU und Israel ab

20. Dezember 2013, 19:03
14 Postings

Auch Hilfsorganisationen wie Unicef und Ärzte der Welt überwacht

Der britische Geheimdienst GCHQ hat in Zusammenarbeit mit der NSA noch deutlich mehr Ministerien und Politiker abgehört als bisher bekannt. Unter den Zielen der beiden Dienste befanden sich offenbar auch deutsche Behörden und Ministerien, Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia sowie die Hilfsorganisationen Unicef und Ärzte der Welt. Wie mehrere Medien Freitagabend unter Berufung auf Dokumente von Whistleblower Edward Snowden aus dem Jahr 2009 berichten, befindet sich auf der Liste der Abgehörten zudem offenbar der damalige israelische Premier Ehud Olmert.

"Schockiert und überrascht"

Zum britischen Guardian sagte ein Sprecher des GCHQ, man werde die Aktivitäten nicht kommentieren, betreibe aber keine Wirtschaftsspionage. Ärzte ohne Grenzen zeigte sich in einer ersten Reaktion "schockiert und überrascht". Großbritanniens Premier David Cameron hatte noch im Oktober ein Statement der EU unterstützt, in dem das Abhören von Staatschefs verurteilt wurde. (red, 20.12. 2013)

Link

GCHQ

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.