Staatsanwalt: Gattuso nur Randfigur in Italiens Manipulations-Skandal

20. Dezember 2013, 17:13
20 Postings

Auch gegen Milan-Ikone waren Ermittlungen eingeleitet worden

Rom - Gennaro Gattuso spielt in den neuen Ermittlungen zu manipulierten Spielen in Italien nach Angaben des Staatsanwalts offenbar nur eine untergeordnete Rolle. "Gattuso ist einer von Hunderten Beschuldigten in den Ermittlungen. Es hat mir leidgetan, gewisse Dinge zu hören und zu sehen. Seine Position ist ganz am Rand, fast nebensächlich", sagte Staatsanwalt Roberto Di Martino.

Im Zuge der Ermittlungen zu möglicherweise manipulierten Spielen in Italien war am Dienstag auch das Haus des Weltmeisters von 2006 durchsucht worden. Es habe keine andere Wahl gegeben, als Ermittlungen gegen den 35-Jährigen einzuleiten, sagte Di Martino.

"Mir persönlich ist Gattuso auch sehr sympathisch", betonte er. Dennoch habe er den früheren Mittelfeldspieler nicht anders als andere behandeln können. Die Ergebnisse der Hausdurchsuchungen sollten nun genau überprüft werden. "Wenn wir etwas Interessantes finden, werden wir die Weitergabe an das Gericht beantragen. Wenn nicht, legen wir es ab."

Gattuso erhielt auch Rückendeckung vom Präsidenten des Zweitligisten US Palermo, Maurizio Zamparini. "Ich kenne Gattuso, und ich würde ihm meine Geldbörse anvertrauen. Es scheint mir unglaublich, dass er in die Wettaffäre verwickelt ist", sagte Zamparini. Beim Serie-A-Absteiger hatte il Ringhio (der "Knurrer") bis September für wenige Wochen als Trainer gewerkt, ehe er entlassen wurde.

Wie die Gazzetta dello Sport am Donnerstag berichtete, haben die ermittelnden Staatsanwälte von Cremona das Notizbuch eines chinesischen Geschäftsmannes beschlagnahmt, in dem Dutzende Namen von Profis und Managern mit den jeweiligen gesetzten Beträgen notiert sind. Der Chinese soll der Drahtzieher eines internationalen Wettrings sein. (sid/APA/red - 20.12. 2013)

  • Gennaro Gattuso ist dem Staatsanwalt sympathisch.
    foto: apa/epa/gillieron

    Gennaro Gattuso ist dem Staatsanwalt sympathisch.

Share if you care.