Das beste Stück ... nachgefragt bei Markus Scheer

Kolumne31. Dezember 2013, 17:39
4 Postings

Michael Hausenblas fragt Schuhmacher Markus Scheer, warum ihm seine neue Jacke so ans Herz gewachsen ist.

"Ich habe mir gerade diese Sakkojacke schneidern lassen, eigentlich möchte ich lieber sagen, sie wurde für mich 'gebaut'. Ich stellte mir die Frage: 'Wie kann ich die Philosophie unseres Hauses zum Ausdruck bringen, ohne den Mund aufzumachen'? Dieses Kleidungsstück soll die Antwort geben. Es ist aus einem ganz speziellen Tweed, und natürlich muss auch Leder dabei sein. Der Stoff umschließt den Korpus und das Herz, welches für das Handwerk schlägt und dafür steht, wie wir mit Skulpturen, zum Beispiel unseren Leisten, umgehen.

Die Extremitäten sind immer in Bewegung, sie werden von einem Ziegenrauleder umfasst, das direkt auf der Haut liegt. Der Schneider beschäftigt sich nur mit mir, das ist der schönste Luxus und eine gute Dosis fürs Selbstwertgefühl. So nahe wie ein Arzt kommen dem Körper nur ein Schuhmacher oder ein Schneider, mit dem Unterschied, dass es bei Letzteren nur ums Vergnügen geht." (Michael Hausenblas, Rondo, DER STANDARD, 20.12.2013)

www.scheer.at

  • Aus hochwertigem Tweet und Ziegenrauleder maßgefertigt: Für Schumacher Markus Scheer ist seine Sakkojacke der schönste Luxus.
    foto: nathan murrell

    Aus hochwertigem Tweet und Ziegenrauleder maßgefertigt: Für Schumacher Markus Scheer ist seine Sakkojacke der schönste Luxus.

Share if you care.