Täglich 34.000 Malware-Angriffe auf Spieler

17. Dezember 2013, 11:49
11 Postings

Starker Anstieg nach Start der neuen Konsolen - "Minecraft", "GTA 5" und Co. im Visier

Die Veröffentlichung von Xbox One und PlayStation 4 hat weltweit zu einer deutlichen Zunahme an Angriffen von Cyberkriminellen geführt. Das geht aus einer Messung des Antivirenherstellers Kaspersky hervor, wie Consumer Affairs berichtet.

Derzeit schätzt Kaspersky die Anzahl der täglichen Angriffe auf ungefähr 34.000 pro Tag. Betroffen sind die neuen Konsolen als auch andere Spieleplattformen. Es sollen 4,6 Millionen Exemplare an Malware im Umlauf sein, die sich spezifisch an Gamer richtet. Bei den Gesamtangriffen für dieses Jahr führt Spanien mit rund 139.000 vor Polen mit etwa 128.000 und Italien mit 75.000.

"Minecraft", "GTA 5" und Co. im Visier

Anfang des Jahres haben Hacker ein Tool für "Minecraft" veröffentlicht, das dem Spieler Zusatzfähigkeiten versprochen hatte, jedoch stattdessen seine Logindaten absaugte und an Fremde verschickte. Nach dem Start von "GTA 5" versuchten Trittbrettfahrer, mit einer eigenen Webseite, die den Gratisdownload des Spiels versprach, ebenfalls, Malware zu verbreiten.

Wenngleich zunehmend auch Konsolen von derlei Angriffen betroffen sind – was unter anderem daran liegt, dass die neueste Generation faktisch mit PC-Hardware arbeitet und Spieler mit ihnen immer öfter online unterwegs sind – bleibt der PC die beliebteste Spieleplattform und damit das attraktivste Ziel für Bösewichte. (red, derStandard.at, 17.12.2013)

  • Im Herbst versuchten Cyberkriminelle vom Hype um "GTA 5" zu profitieren.
    foto: rockstar games

    Im Herbst versuchten Cyberkriminelle vom Hype um "GTA 5" zu profitieren.

Share if you care.