Grüne Gemeinderätin: Kameradschaftsbund ein "Altnaziverein"

12. Dezember 2013, 18:22
533 Postings

Friederike Weiss steht zu ihrer Aussage

Gablitz - Die kleine Marktgemeinde Gablitz nahe Wien ist in Aufruhr. Gemeinderätin Friederike Weiss von den Grünen hat bei einer Gemeinderatssitzung den Kameradschaftsbund (ÖKB) als "Altnaziverein" bezeichnet. "Und das gleich zweimal", sagt Bürgermeister Michael Cech (VP) dem Standard. "Von Aussagen im Eifer des Gefechts kann man hier nicht sprechen." Cech hält die Aussagen von Weiss für "unnötig, dumm und falsch". Der ÖKB, der eine Klage auf üble Nachrede überlegt, verlangt von Weiss den Rücktritt von allen politischen Ämtern. Eine Forderung, die der Bürgermeister aber nicht unterstützt.

Weiss tätigte die Aussage, als der ÖKB Gablitz im Gemeinderat um eine Subvention in Höhe von 300 Euro ansuchte. Das Geld wollte der Verein mit nur sechs bis zehn aktiven Mitgliedern einem SOS Kinderdorf spenden. "Ich nehme nichts zurück und werde nicht zurücktreten", sagt Weiss dem Standard. Die Existenz des ÖKB, der unter anderem Brauchtumspflege, Heimatbewusstsein und "die Durchführung von Feiern zum Gedenken an die Gefallenen, Vermissten und Verstorbenen der Kriege" als Aufgaben nennt, bezeichnet Weiss als fragwürdig. "Ich zweifle den Sinn des Vereins heutzutage an."

Der ÖKB wurde 2012 vom damaligen Verteidigungsminister Norbert Darabos (SP) gerügt, weil sich der ÖKB offen gegen die Errichtung eines Denkmals für Deserteure der NS-Wehrmacht in Wien stellte. Die Haltung des ÖKB würde "das menschenverachtende Nazi-Regime" verharmlosen, sagte Darabos.

Bürgermeister Cech will im nächsten Gemeinderat daran erinnern, dass es für Politiker keinen Freibrief gebe, Aussagen zu tätigen. Schon im Vorjahr hatte Weiss die Pfadfinder, als diese um Subventionen ansuchten, als "militärische Vorfeldorganisation" bezeichnet, erinnerte Cech. (DER STANDARD, 13.12.2013)

  • Friederike Weiss, grüne Gemeinderätin in Gablitz, will keinesfalls zurücktreten.
    foto: ho

    Friederike Weiss, grüne Gemeinderätin in Gablitz, will keinesfalls zurücktreten.

Share if you care.