Karl Gedlicka

13. Dezember 2013, 17:00
1 Posting

Album
Ry Cooder
AT THE GREAT AMERICAN MUSIC HALL

(Nonesuch / Warner)

Mit einer jungen mexikanischen Brass-Band macht Ry Cooder derzeit gemeinsame Sache. Wie La Banda Juvenil den Slidegitarrengott und seine alten Kumpane live in eine neue Sphäre katapultiert, muss man ganz einfach gehört haben.

Song
Ceramic Dog
BREAD AND ROSES
(Yellowbird)

In Zeiten der viel zitierten Krise haben sich Gitarrenexzentriker Marc Ribot und seine Noise-Combo Ceramic Dog über einen alten, von einem Gedicht James Oppenheimers inspirierten Protestsong hergemacht. Ergebnis: ein Song von gestern für heute.

Newcomer
Laura Mvula
SING TO THE MOON
(RCA / Sony)

Mit ihrem Debütalbum Sing to the Moon löst die britische Sängerin Laura Mvula ein, was sie mit der Single She versprochen hat: spannend orchestrierter Soul-Pop, der aus seiner tiefen Verwurzelung in der Gospelmusik keinerlei Hehl macht.

Österreich
Bo Candy & His Broken Hearts
FLOWERS MUST FADE
(Konkord)

Verschont vom Second Album Syndrome haben Thomas Pronai und seine Combo Bo Candy & His Broken Hearts ihre zweite Platte veröffentlicht. Wie schon das Debüt überzeugt Flowers Must Fade mit guten Melodien und Retro-Charme.

Wiederveröffentlichung
The Band
LIVE AT THE ACADEMY OF MUSIC
(Capitol / Universal)

Mit fünf vielseitig begabten Musikern, gleich drei davon auch Sänger, verkörperte Bob Dylans einstige Begleit-gruppe das ultimative Musikerkollektiv. Bei ihren Neujahrsauftritten 1971 in New York zeigten sich die Paten des Roots Rock am Zenit.

Helden
Die Glorreichen Sieben
KEEP ON ROCKIN' IN THE FREE WORLD
(Boomslang)

Es ist kein kleines Kunststück, einen auf allen Lagefeuern dieser Welt abgenudelten Song wie Heart of Gold wieder hörbar zu machen. Das Improv-Quartett Die Glorreichen Sieben schafft genau das. Keine Frage, Neil Young würde dieses Tribute gefallen. (Karl Gedlicka, DER STANDARD, 13.12.2013)

  • Artikelbild
    cover: konkord
Share if you care.