Stephan Thurm führt Funke-Digitalaktivitäten

12. Dezember 2013, 10:44
posten

Früher Manager des Vorarlberger Medienhauses Russmedia

Essen - Stephan Thurm (46) soll ab 2014 den Digitalbereich der deutschen Funke Mediengruppe (früher WAZ) ausbauen. Der frühere Manager des Vorarlberger Medienhauses Russmedia ist direkt der WAZ-Geschäftsführung (Thomas Ziegler) unterstellt. Beim Digitalausbau komme den von Springer übernommenen Regionalzeitungen ("Hamburger Abendblatt", "Berliner Morgenpost") "besondere Bedeutung" zu, heißt es in einer Aussendung.

Ex-Manager des Vorarlberger Medienhauses Russmedia

Thurm, in Rosenheim geboren, war viele Jahre in Vorarlberg als CEO von Russmedia Digital am Aufbau regionaler und überregionaler Internet-Dienste beteiligt. Als Geschäftsführer Marketing/Sales hat er auch Erfahrungen im Zeitungsgeschäft bei den Vorarlberger Nachrichten gesammelt und dort den Corporate Digital Venture-Bereich entwickelt.

Zuletzt baute der studierte Wirtschaftsinformatiker für die bayerische Ippen Mediengruppe eine Reihe regionaler Internet-Portale wie rosenheim24.de sowie lokale Rubrikenmärkte auf. 2013 wurde er Geschäftsführer der markt.gruppe GmbH & Co.KG in München.

Die Funke-Gruppe ist in Österreich mit jeweils rund 50 Prozent an "Krone" und "Kurier" beteiligt. (red, derStandard.at,  12.12.2013)

  • Stephan Thurm.
    foto: funke mediengruppe

    Stephan Thurm.

Share if you care.