Dieser riesige Exoplanet dürfte eigentlich nicht existieren

Ansichtssache15. Dezember 2013, 22:29
73 Postings
Bild 1 von 22
foto: vanessa bailey et al./the astrophysical journal letters

"Unerklärlicher" Planet entdeckt I

Mit Hilfe des Magellan-Teleskops in der chilenischen Atacama-Wüste haben Astronomen einen Exoplaneten entdeckt, den es - zumindest dort, wo er sich befindet - nach den bisher anerkannten Theorien nicht geben dürfte: Der riesige Gasplanet mit der Bezeichnung HD 106906 b von elffacher Jupitermasse umkreist nämlich sein Zentralgestirn HD 106906 in fast 100 Milliarden Kilometer Entfernung.

Dies entspricht dem 650-fachen der Distanz zwischen Erde und Sonne. Selbst der Neptun, der äußerste Planet unseres Sonnensystems, ist nur ein Zwanzigstel dieses Abstandes von der Sonne entfernt. Dort draußen sollte zumindest nach den gängigen Szenarien nicht genug Material existieren, um während der Geburtsphase eines Planetensystems einen Exoplaneten insbesondere dieser Größe entstehen zu lassen. Dass er überhaupt in dem System entstanden ist und nicht von außerhalb kam, beweisen die beobachteten Reste der Gas- und Staubscheibe, aus der Stern und Planet einst hervorgegangen sind.

weiter ›
Share if you care.