Gebärdensprachdolmetscher bei Mandela-Trauerfeier offenbar Hochstapler

11. Dezember 2013, 15:48
96 Postings

Gehörlose empört über Schwindel bei Mandelas Trauerfeier

Pretoria - Bei der Trauerfeier für den südafrikanischen Nationalhelden Nelson Mandela hat sich offenbar ein Hochstapler als Übersetzer in Gebärdensprache eingeschlichen. Der Mann, der am Dienstag bei der Zeremonie im Stadion von Soweto unter anderem die Rede von US-Präsident Barack Obama für Gehörlose in Zeichensprache übersetzen sollte, sei ein Betrüger, hieß es.

Die Direktorin der Organisation für Gebärdensprache (SLED), Cara Loening, sagte am Mittwoch: "Da war kein Zeichen. Nichts. Er hat buchstäblich mit dem Armen gewedelt."

"Völlig empört"

"Die Gehörlosen-Gemeinde in Südafrika ist völlig empört und niemand weiß, wer er ist", sagte Loening. Nirgendwo finde sich ein Name und die Organisation, die die Übersetzer akkreditiert habe, kenne ihn nicht. Loening sagte, sie erhalte E-Mails aus aller Welt, in denen sich die Leute wunderten, "was zum Teufel dieser Mann dort tat". Auch ein Sprecher des Gehörlosenverbands Südafrikas, Delphin Hlungwane, sagte, der Mann habe "in der Luft gestikuliert", aber niemand habe ihn verstanden. Die Regierung kündigte eine Prüfung der Vorwürfe an. (APA, 11.12.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dieser Mann soll nur vorgeblich die Zeichensprache beherrschen.

Share if you care.